Toilettensitz angezündet

Brandstiftung in Regionalexpress am Hauptbahnhof

Frankfurt - In einem Regionalexpress kommt es gestern zu einer starken Rauchentwicklung. Unbekannte sollen eine Toilette angezündet haben.

Am Frankfurter Hauptbahnhof kam es gestern Abend gegen 22.50 Uhr zu einem Brand in einem Regionalexpress. Wie die Polizei heute berichtete, bemerkten Fahrgäste in dem oberirdisch haltenden Zug eine starke Rauchentwicklung in einer Toilette. Dies meldeten sie dem Triebwagenführer, der sofort den Zug räumen ließ. Die Feuerwehr löschte wenig später die Flammen, verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Offensichtlich hatten der oder die Täter den Toilettensitz mit einer bislang unbekannten Substanz entzündet, so die Polizei. Die Beamten bitten um Hinweise unter 069-75553-111.

Beispiele aus dem neuen RMV-Preissystem

dani

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion