Wahrzeichen des Senckenbergmuseums

Dino-Riese als Blickfang

+
28 Meter lang und sieben Meter hoch: Die Nachbildung des Diplodocus longus ist ein Wahrzeichen des Senckenbergmuseums und ein echter Koloss.

Frankfurt - 28 Meter lang und sieben Meter hoch: Die Nachbildung des Diplodocus longus ist ein Wahrzeichen des Senckenbergmuseums und ein echter Koloss. Jahrelang stand der Dinosaurier vor dem Frankfurter Naturmuseum. Nun steht er im „Squaire“.

Der Grund: Der Langhalsdino musste wegen der großen Erweiterungsmaßnahmen für die Senckenberg-Forschung und -Sammlung ausquartiert werden. Seine erste Reise führte den Pflanzenfresser in die Commerzbank-Zentrale, die er vor wenigen Tagen verließ. Seine neue temporäre Heimat liegt bis zum 19. November im „Squaire“, das zwischen 2007 und 2011 auf dem Dach des ICE-Fernbahnhofs errichtet wurde. Es ist an das Terminal 1 des Flughafens angeschlossen. Dino-Fans können hier den Diplodocus longus in der 5.  Ebene besuchen. (red)

Kommentare