Verletzte nicht in Lebensgefahr

Explosion im „Caffé Leidenschaft“: Duftspray als Auslöser

+
Explosion auf der Berger Straße in Frankfurt

Frankfurt - Nach der Explosion im „Caffé Leidenschaft“ auf der Berger Straße in Frankfurt setzt die Polizei die Ermittlungen zur genauen Brandursache fort.

Die genaue Ursache für die Explosion im Frankfurter „Caffé Leidenschaft“ ist weiter unklar. Mittlerweile sei klar, dass eine Angestellte ein Raumduftspray zum Neutralisieren von Gerüchen benutzt habe, sagte heute eine Polizeisprecherin. Das werde mit der Explosion in Verbindung gebracht. Zuvor hatte die Polizei von einer Spraydose zum Putzen eines Kühlschranks gesprochen. Dieses Putzmittel habe aber keinen Einfluss auf die Explosion gehabt.

Wie der Funke, der zur Explosion geführt hatte, zustande gekommen war, war noch nicht bekannt. Die vier Verletzten schwebten den Angaben zufolge nicht in Lebensgefahr. Eine Angestellte, die das Spray verwendet hatte, hatte schwere Verbrennungen erlitten. Auf der Straße vor dem Café im Frankfurter Nordend waren drei weitere Menschen durch herumfliegende Glassplitter verletzt worden. (dpa)

Bilder: Explosion auf Frankfurter Einkaufsstraße

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion