Polizei sucht zwei Männer

Jugendliche auf Heimweg verprügelt und ausgeraubt

Frankfurt - Auf ihrem Heimweg werden zwei Jugendlichen von zwei Männern angesprochen, verprügelt und ausgeraubt. Die Polizei sucht nun nach den Räubern.

Unbekannte haben am Samstag gegen 2 Uhr in der Nacht zwei Jugendliche an der Straßenbahnhaltestelle in der Schießhüttenstraße in Frankfurt ausgeraubt. Auf dem Weg nach Hause forderten zwei Männer laut Angaben der Polizei die Wertsachen des 16- und des 17-Jährigen. Als diese sich sträubten, prügelten die Täter mit Fäusten auf sie ein. Dabei raubten sie das Handy des 17-Jährigen. Anschließend flüchteten sie in unbekannte Richtung.

Die mutmaßlichen Räuber sollen zwischen 19 und 26 Jahre alt gewesen sein. Einer von ihnen soll ein osteuropäisches Erscheinungsbild haben. Er war etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß, von dicklicher Statur und trug ein rotes T-Shirt. Auffallend seien seine hängenden Wangen, so die Opfer. Der zweite Täter soll mit knapp 1,93 Meter deutlich größer und muskulöser gewesen sein. Er trug einen Dreitagebart und einen grauen Kapuzenpullover. Die Polizei nimmt Hinweise unter 069/755-53111 entgegen.

Ein Bett für ausgeraubte Touris

dani

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion