Zeugen gesucht

Plötzlicher Angriff: Polizei sucht mehrere Straßenräuber

Frankfurt - Nach zwei Raubüberfällen ist die Kriminalpolizei in Frankfurt auf der Suche nach vier Tätern. In beiden Fällen wurden die Opfer plötzlich angegriffen.

Ein 22 Jahre alter Frankfurter ist in der Nacht zum Sonntag in der Berger Straße Opfer eines Raubüberfalls geworden. Der junge Mann befand sich laut Polizei gegen 3 Uhr morgens auf dem Nachhauseweg, als er in Höhe der Berger Straße 128 von einem Täter angesprochen und nach dem Weg gefragt wurde. Als er weiterging, lief ihm der Täter hinterher, packte ihn an den Schultern und riss ihn zu Boden. Dann kam ein zweiter Mann hinzu und trat dem 22-Jährigen mehrfach gegen den Kopf. Die zwei Räuber bedrohten den Mann im Anschluss mit einem Messer und flüchteten schließlich mit dem Mobiltelefon des Mannes in Richtung Innenstadt. Laut Polizei sind beide Täter vermutlich türkischer Herkunft, Anfang 20 und 1,75 Meter bis 1,80 Meter groß. Die Räuber waren komplett schwarz gekleidet. Der 22-Jährige wurde bei dem brutalen Überfall verletzt und musste ärztlich behandelt werden. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 069/755-53111 entgegen.

Bei einem weiteren Raubüberfall sucht die Polizei ebenfalls zwei Täter. Gestern gegen 19.45 Uhr wurde ein 16-Jähriger im Bereich der U-Bahn-Haltestelle Theobald-Ziegler-Straße überfallen. Die Täter raubten seine Bauchtasche samt Smartphone und eine Adidas-Jacke. Der Jugendliche ging laut Polizei zuvor in Richtung der U-Bahn-Haltestelle, als er in Höhe des Fußweges zur Siedlung Gederner Straße plötzlich von hinten angegriffen wurde. Während einer der Täter ihn von hinten mit dem Arm um den Hals umklammerte und zu Boden brachte, griff der andere sich die Tasche und die Jacke des 16-Jährigen. Danach flüchteten die Räuber in Richtung Homburger Landstraße. Der Jugendliche blieb glücklicherweise unverletzt.

Die beiden Täter werden von der Polizei auf Anfang 20 und etwa 1,80 Meter bis 1,85 Meter groß beschrieben. Beide hatten einen Drei-Tage-Bart und kurze, schwarze Haare. Der Angreifer war schlank und komplett schwarz gekleidet. Der Täter trug zudem Jeans und Nike Free Run-Turnschuhen. Der zweite Räuber hatte eine kräftige Statur und trug eine schwarze Kapuzenjacke und eine schwarze Hose. Hinweise zu diesem Überfall nimmt ebenfalls die Kriminalpolizei unter 069/755-53111 entgegen.

Die wichtigsten Notruf-Nummern

dr

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion