Nach Dreharbeiten begeistert von Stadt

Lisa Tomaschewsky: Verrückt nach Frankfurt

+
Lisa Tomaschewsky (mit Schauspieler-Kollege Jascha Rust) bei der Premiere ihres Films "Verrückt nach Fixi" in München.

Frankfurt - Lisa Tomaschewsky hat bei den Dreharbeiten für ihren neuen Film „Verrückt nach Fixi“ ihre Begeisterung für die Stadt Frankfurt entdeckt. Vor allem von den Dreharbeiten bei Nacht zeigt sich die junge Schauspielerin beeindruckt.

 "Wir konnten über ganz Frankfurt gucken, das war natürlich superschön. Und wir haben auch im Dunkeln gedreht, so dass wir die ganzen Lichter glitzern sehen konnten", schwärmte die 28 Jahre alte Schauspielerin im Interview auf hessenschau.de. "Verrückt nach Fixi" läuft ab dem heutigen Donnerstag in die deutschen Kinos.

Darin können die Kinobesucher sehen, wie die von Tomaschewsky gespielte Sexpuppe Fixi sich in eine lebende Figur verwandelt. "Das war eigentlich ganz lustig", sagte Tomaschewsky über ihre Rolle. "Ich musste nichts interpretieren oder eine historisch vorgegebene Figur darstellen und hatte dadurch viele Freiheiten." (dpa)

Eindrucksvolle Bilder der Frankfurter Skyline

Kommentare