Überfall im Bahnhofsviertel Frankfurt

Vier Männer schlagen zu und ritzen mit Teppichmesser

Frankfurt - Gestern Nachmittag wird ein 46-Jähriger von vier unbekannten Männern in der Niddastraße überfallen und dabei mit einem Teppichmesser leicht verletzt.

Wie die Polizei berichtet, stürzten sich gegen 14.10 Uhr vier mutmaßliche Nordafrikaner auf den 46-jährigen Frankfurter und schlugen gemeinsam auf ihn ein. Einer von ihnen ritzte das Opfer noch mit einem Teppichmesser am Hals und an der Hand. Die Räuber flüchteten im Anschluss mit Bargeld und der Krankenkassenkarte des Mannes in Richtung Elbestraße. Die Polizei beschreibt die Täter wie folgt:

  • 1. Täter:  etwa 25 Jahre alt, 1,80 Meter groß, schlank, schwarze Haare, schwarzer Vollbart, trug eine Jeans und dunkle Jacke.
  • 2. Täter: 20 Jahre alt, 1,65 Meter groß, schlank, schwarze Haare, trug eine Jeans und blaue Jacke.
  • 3. Täter: 20 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß, schlank, schwarze Haare, trug eine Jeans, schwarze Jacke, rotes Shirt und Turnschuhe.
  • 4. Täter: Täter mit dem Spitznamen „Faisal“: 20 Jahre alt, rund 1,75 Meter groß, schlank, rötlich-blonde Haare, trug eine helle Jeans, weißes T-Shirt und weiße Turnschuhe.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter Telefonnummer 069/755-53111 entgegen.

SOS vom Smartphone: Das Mobiltelefon als Nothelfer

dr

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion