Phantombild

Mit Waffe gedroht: Polizei sucht diesen Mann

Frankfurt - Wer kann Hinweise geben? Ein Mann bedrohte am 3. August 2016 gegen 18.10 Uhr eine Frau in einer Massagepraxis in der Eckenheimer Landstraße. Die Polizei hat ein Phantombild herausgegeben.

Phantombild

Mit einer Schusswaffe wollte er von der 42-jährigen Angestellten Bargeld erpressen. Doch sie verwickelte den Täter so lange in ein Gespräch, bis ein anderer Kunde die Praxis betrat. Daraufhin flüchtete der Unbekannte. Die Schusswaffe, eine Schreckschusspistole, wurden bei der Absuche des Fluchtweges gefunden.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: 50-60 Jahre alt, 160-170 cm groß, kräftige, untersetzte Figur, leicht gebückte Haltung,  ungepflegtes Erscheinungsbild, dunkler Teint, grau melierte, ungepflegte Haare und hohe Stirn. Er trug eine dunkle, ältere Jacke ähnlich einem Parka, ein schwarzes T-Shirt mit heller Aufschrift sowie eine weite, dunkle, verwaschene Jeanshose im "Baggy-Schnitt". Zudem sprach er akzentfreies Deutsch und humpelte leicht. Die Schreckschusswaffe, die er dabei hatte, war schwarz und in der Mitte silberfarben. (rin)

Die wichtigsten Notruf-Nummern

Mehr zum Thema

Kommentare