Mehrgenerationenbereich eröffnet

Von den älteren Nachbarn lernen

+
Zur Eröffnung des gemeinsamen Gartens tragen die Kita-Kinder das „Heidi-Lied“ vor.

Hainstadt - Zünftig haben Groß und Klein im Garten der evangelischen Kita Am Kiefernhain und der Seniorenwohnanlage der Gemeinnützigen Baugenossenschaft Hainstadt ein Oktoberfest gefeiert.

Anlass war die Eröffnung des Mehrgenerationenbereichs, der künftig zu bestimmten Terminen gemeinsam von den Senioren und den Kindern der Kita genutzt werden kann. So ist alles vorbereitet, um ein Mehrgenerationen-Beet anzulegen. Die Kinder können bei der Bepflanzung, Pflege und Ernte mithelfen und von den älteren Nachbarn lernen. Ein Erzähl-Pavillon steht für Märchenstunden zur Verfügung. Weitere Ideen für gemeinsame Projekte sollen mit interessierten Bewohnern der Wohnanlage besprochen werden.

Die Kinder und das Kita-Team trugen zur Eröffnung das „Heidi-Lied“ vor und untermalten dieses mit selbst gestalteten Kulissen. Anschließend begrüßte Heinz Seipel, Vorstandsmitglied der Baugenossenschaft, die Gäste, darunter Bürgermeister Bernhard Bessel, Erster Beigeordneter Alexander Böhn, Pfarrerin Kathrin Brozio, Kita-Leiterin Karola Bicherl und die verantwortliche Projektleiterin Britta Windt.

Unter den Gästen befanden sich auch Vertreter von Sponsoren, die beim Aufbau des neuen Mehrgenerationenbereichs unterstützt hatten. Nach einer kurzen Vorstellung der Baugenossenschaft Hainstadt und einigen Worten zur Nachbarschaft zwischen Seniorenwohnanlage und Kita erfolgte die Schlüsselübergabe an die Kita-Leitung. Der Schlüssel öffnet das Tor zwischen den beiden Grundstücken. Zum Abschluss des Nachmittags freuten sich die Kinder über drei neue Bobbycars, die durch Initiative einiger Eltern im Zuge eines Gewinnspiels an die Kita übergeben wurden. (Bo)

Kommentare