3000 Euro Schaden

Radler flüchtet nach Unfall

Klein-Krotzenburg - Ein etwa 50 Jahre alter Fahrradfahrer hat sich laut Polizei am Donnerstag nach einer Kollision mit einem VW von der Unfallstelle entfernt. Gegen 14.40 Uhr hatte der zirka 1,90 Meter große Radler den Fahrradweg der Fasaneriestraße falsch befahren.

Als der 43-jährige VW-Lenker von der Siemensstraße nach rechts einbog, kam es zum Zusammenstoß, und der Radler stürzte. Der Hainburger hielt seinen Kleinwagen an, stieg aus und wollte sich um den Gestürzten kümmern. Der war allerdings schon wieder auf sein Velo gestiegen und radelte davon. Der Mann hatte eine kräftige Statur, sprach Deutsch mit Akzent und war mit einer roten Jacke bekleidet. Er fuhr ein rotes Damenrad, an dem vorne und hinten jeweils ein Korb befestigt war. Am VW sind die Motorhaube, die Stoßstange und der rechte Kotflügel eingedrückt und verkratzt. Der Schaden wird auf 3 000 Euro geschätzt. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem flüchtigen Fahrradfahrer und dem Unfallhergang an die Wache in Seligenstadt, 06182/8930-0, oder die Unfallfluchtgruppe, 06183/91155-0.

Vernetzt und kabellos: Digitalisierung des Fahrrads

kd

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion