Grosser sieht Handlungsbedarf

Verkehrsprobleme auf L3065: „Noch keine Lösung in Sicht“

Hainburg - In der jüngsten Sitzung der Gemeindevertreter haben sich die Fraktionen einmal mehr mit den Verkehrsproblemen auf der L 3065 befasst. Zu diesem Thema meldet sich der parteilose Bürgermeisterkandidat Andreas Grosser zu Wort.

„Auch wenn es eine Landesstraße ist und somit nur indirekt in der Verantwortlichkeit der Gemeinde liegt, kann und muss eine praktikable und finanzierbare Lösung mit Hessen Mobil schnellstens erarbeitet werden. “ Seit Monaten gebe es erhebliche Probleme mit dem Verkehrsfluss auf dieser Straße. „Trotz Bekundungen der Verantwortlichen, das Problem sei gelöst, ist noch keine Lösung in Sicht.“ Es ist nach Auffassung Grossers „eines von vielen Themen, dass die Gremien der Gemeinde Hainburg seit geraumer Zeit vor sich herschieben“. Die Opposition habe diesbezüglich mehrfach Anträge gestellt, die mit der Mehrheit der CDU in der Gemeindevertretung abgelehnt oder für nicht machbar erklärt worden seien.

„Es muss erst wieder etwas Schreckliches passieren, um Handlungsbedarf zu sehen. Das ist mehr als traurig, aber Alltag in der Gemeindevertretung“, meint Grosser. Er sieht den Bürgermeister in der Pflicht, „ein Machtwort zu sprechen und sich nicht von einer Parteizugehörigkeit zu leiten lassen“. Ein Bürgermeister habe in erster Linie das Wohl der Gemeinde im Fokus zu halten. Zu seinen Aufgaben gehöre es, die Beschlüsse der Gemeindevertretung vorzubereiten, unter seiner Kontrolle auszuführen und die Vertretung über alle wichtigen Angelegenheiten zu unterrichten. Er habe das Recht, gegen Beschlüsse, die nach seiner Auffassung das „Wohl der Gemeinde“ und somit der Bürger gefährden, zu widersprechen. Das passiert nach Meinung des parteilosen Kandidaten aber nicht oder zu wenig, „denn die so stark propagierte Einstimmigkeit bei Beschlüssen schwingt hier mit, unabhängig davon, ob es für die Allgemeinheit gut ist oder nicht.“ (kd)

Archivbilder

Schwerer Unfall auf der L3065: Bilder

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare