Traditionelles Altstadtfest

Dreifacher Grund zum Feiern in Steinheim

Steinheim - Bereits zum 38. Mal organisiert die Interessengemeinschaft der Steinheimer Vereine und Verbände (IgSV) das Steinheimer Altstadtfest, das traditionell zusammen mit dem Patronatsfest der Katholischen Pfarrgemeinde St. Johann Baptist in der Alten Pfarrkirche und dem Johannisfeuer gefeiert wird.

Wohl aus den 20er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts stammt diese Aufnahme vom Steinheimer Johannisfeuer, das aus dem Privatbesitz von Natalie Weller stammt. Seit 1911 organisiert der Steinheimer Heimat- und Geschichtsverein die Zeremonie.

Das wird bereits seit mehr als 100 Jahren auf den Mainwiesen abgebrannt. Für die Organisation der Johannisfeuer-Zeremonie, die bei guten Wetter stets tausende Besucher anlockt, zeichnet der Steinheimer Heimat- und Geschichtsverein verantwortlich – und das bereits seit 1911, dem Gründungsjahr des Vereins. Am Donnerstag, 23. Juni, ist es wieder soweit. Ab 18 Uhr laden laden die Steinheimer Vereine und Altstadtwirte ab 18 Uhr im Rahmen des Altstadtfestes zu einem kulinarischen Bummel vom Schlosshof über den Platz des Friedens bis zum Kardinal-Volk-Platz ein. „Wo welcher Verein zu finden ist, kann man auf den Lageplänen sehen, die an jedem Stand und an der Musikbühne im Schlosshof ausgehängt sind“, erklärte Edelgard Rath-Voigt, Vorsitzende der IgSV. Die meisten der teilnehmenden Vereine sind bereits seit der Gründung des Festes dabei.

Der IgSV-Vorstand macht darauf aufmerksam, dass für den 23. Juni ein Gestattungsvertrag mit der Stadt Hanau besteht und nur die im Lageplan genannten Vereine, Altstadtgeschäfte und Altstadtwirte Speisen und Getränke verkaufen dürfen. Für Wasser, Limo, Cola, Apfelwein, Bier, Wurst und Leberkäse sind Mindestpreise festgelegt; alle anderen Waren unterliegen keiner Preisbindung. Für ausgegebene Gläser, Flaschen, Geschirr und so weiter wird Pfand erhoben. Neben Speisen und Getränken ist auch für Unterhaltungsmusik gesorgt. Die der IgSV angehörenden Musikvereine werden in bewährter Weise aufspielen.

Für die Sicherheit beim Altstadtfest und Johannisfeuer sorgen Polizei, Ordnungspolizei und ein privater Sicherheitsdienst. Dazu stehen das DRK des Kreisverbandes und die Feuerwehr für alle Eventualitäten bereit. Darüber hinaus gibt es an jedem Stand einen Sicherheitsverantwortlichen, erkennbar an einen speziellen „Altstadtfest-Clip“, sowie jeweils ein weiterer Ordner, der eine orangene IgSV-Weste trägt.

Bilder: Traditionelles Steinheimer Altstadtfest

„Natürlich hoffen wir, dass der Wettergott in diesem Jahr gnädiger als im vergangenen gestimmt ist und wieder viele Besucher zum „Steinheimer Nationalfeiertag“ kommen“, hofft die IgSV-Vorsitzende. Schließlich stelle das Altstadtfest für die Vereine eine wichtige Einnahmequelle dar, um unter anderem deren Jugendarbeit zu finanzieren. Dabei kann „König Fußball“ dem Steinheimer Altstadtfest schon mal nicht in die Quere kommen. Am 23. Juni ist zwischen Ende der Vorrunde und den Achtelfinalspielen bei der EM in Frankreich spielfrei. 

did

Rubriklistenbild: © Privat

Kommentare