Toilette, Dusche, Feuerlöscher: Nichts ist vor ihm sicher

Festnahme in Hanau: Ex-Häftling zerlegt Nachtzug

Hanau - Ein Belgier demoliert gestern auf der Strecke Erfurt-Frankfurt einen Nachtzug. Erst am Hanauer Hauptbahnhof wird seine Raserei gestoppt. Kurios: Der Randalierer ist erst seit wenigen Tagen auf freiem Fuß, er saß wegen eines Gewaltdeliktes im Gefängnis.

Ein 30-jähriger Belgier wurde gestern gegen 4 Uhr nachts am Hauptbahnhof Hanau festgenommen, weil er im Zug randalierte.  Erste Ermittlungen der Bundespolizeiinspektion ergaben, dass der wohnsitzlose Mann während der Fahrt von Erfurt in Richtung Frankfurt eine Zugtoilette und eine Dusche mit brachialer Gewalt beschädigte, so dass sie nicht mehr nutzbar waren. Außerdem entleerte er noch drei Feuerlöscher. Schaden: 5000 Euro. Zu den Beweggründen seiner Gewalttat schwieg er. Vier Tage davor wurde der Randalierer erst aus der Haft wegen einem Gewaltdelikt entlassen. Jetzt muss er sich wegen Sachbeschädigung und Missbrauch von Nothilfemitteln verantworten. eml

Bilder: Zehn kuriose Kriminalfälle 2015 in Hessen

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion