Brand in Wohnhaus

Feuerwehr muss Tür aufbrechen

Hanau - Knallgeräusche aus einer Wohnung sowie das Piepsen von Brandmeldern machten am Freitag kurz nach 16 Uhr den Einsatz der Feuerwehr in der Karolinenstraße erforderlich.

Ein Bewohner in dem Mehrfamilienhaus wurde auf diese Geräusche aufmerksam und alarmierte die Rettungsleitstelle. Beim Eintreffen der Löschmannschaft sowie zweier Polizeistreifen war Rauch aus einem Fenster im dritten Obergeschoss wahrnehmbar. Die Feuerwehr musste die Tür zum Brandort aufbrechen, da der Bewohner nicht anwesend war. Vermutlich war ein technischer Defekt Ursache des Brandes. Der Schaden wird auf etwa 5000 Euro geschätzt. Personen wurden nicht verletzt. (cs.)

Bilder: Dachgeschossbrand in Hanauer Innenstadt

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion