90 Live-Bands, Ballettshow und Kinder-Spektakel

Bürgerfest 2016: Stadtstrand am Mainufer

+
Die Wetteraussichten fürs Wochenende sind gut. Insofern wird beim Bürgerfest mit einem großen Besucherandrang gerechnet. Bis zu 100 000 Menschen tummelten sich in den vergangenen Jahren an den drei Tagen auf der Festmeile am Main.

Hanau - Mehr als 90 Live-Bands, Ballettshows, Sportvorführungen, das Kinder-Erlebnis-Kultur-Spektakel (KEKS) und eine Multimedia-Präsentation über Hanau sowie Großauheim und Wolfgang gehören zu den Höhepunkten des dreitägigen 56. Hanauer Bürgerfests. Am Freitag geht's los.

Rund 60 Vereine sind bei dem Hanauer Traditionsfest auf den Wiesen unterhalb von Schloss Philippsruhe vertreten. Das Bürgerfest erinnert an den erfolgreichen Wiederaufbau der zerstörten Stadt nach dem Krieg. Dieses Jahr steht es unter dem Motto: „Hanau und seine Stadtteile: Großauheim & Wolfgang“. Vor 60 Jahren hatte die damals eigenständige Gemeinde Großauheim die Stadtrechte verliehen bekommen. Das Jubiläum liefert den Anlass, den heutigen Stadtteil gemeinsam mit dem 1971 eingemeindeten Nachbarort Wolfgang in den Fokus des Bürgerfestes zu rücken. Eine Multimedia-Präsentation im Infozelt bietet eine Zeitreise durch die Geschichte der beiden Stadtteile. Diese ergänzt die Multimedia-Schau zum „Wiederaufbau der zerstörten Stadt“. Als ein „Muss für alle Hanauerinnen und Hanauer“ bezeichnet Oberbürgermeister Claus Kaminsky einen Besuch des größten Fests in der Brüder-Grimm-Stadt, das 2004 neu strukturiert wurde und in den letzten Jahren bis zu 100.000 Menschen auf die Festmeile am Main lockte.

Weitere Infos auf buergerfest-hanau.de

Attraktivster Anziehungspunkt für die jüngsten Festbesucher ist das „Kinder-Erlebnis-Kultur-Spektakel“ (KEKS) an der Orangerie neben dem Amphitheater. In diesem Jahr bietet es unter dem Motto „Planet der Fantasie - eine Reise durch fünf Länder“ wieder Bastel- und Malstationen, eine Kletterwand, Kindertheater und viele Mitmachaktionen. Und zum beliebten Lampionumzug am Samstagabend werden im Schlosspark auch diesmal wieder mehrere hundert Mädchen und Jungen erwartet. Weitere Attraktion ist der Band-Wettbewerb „Hoffnungsträger“, dessen Finale am Freitag und Samstag beim Bürgerfest stattfindet. Außerdem bringt die „Beachparty“ auf den Mainwiesen in Höhe des Teehauses mit Liegestühle, Palmen und Cocktails wieder Strandfeeling aufs Bürgerfest.

Schließlich darf auch der Sport beim Bürgerfest nicht zu kurz kommen. Es gibt unter anderem zahlreiche Darbietungen lokaler Sportvereine, das Drachenboot- und Tretbootrennen sowie ein Prominenten-Fußballspiel am Freitagnachmittag. Und eine Mannschaft der besten Hanauer Ruderer tritt am Samstagnachmittag in einem Achter gegen Teams aus anderen Städten an. Erstmals finden beim Bürgerfest die Offenen Hessischen Meisterschaften im Stand-Up-Paddling statt.

Bilder zum Bürgerfest in Hanau

Auf ein Highlight dürfen sich die Besucher freuen, wenn das Ballett-Ensemble Bladin jeden Abend gegen 22 Uhr die Bühne der Mainarena erobert, um dort zu den bekannten Melodien aus Ravels „Bolero“ zu tanzen. Krönender Abschluss der drei Festtage ist traditionell das Feuerwerk. Andy Fischer und Isabella Hof werden live singen, während ein funkelnder Sternenregen effektvoll über dem Main niedergeht. Vor zwei Jahren wieder eingeführt, kostet der Besuch des Bürgerfestes auch in diesem Jahr Eintritt. Das Dauer-Ticket gibt es für fünf Euro, die Tageskarte für drei Euro. Kinder bis 15 Jahre, Schwerbehinderte und alle ehrenamtlichen Helfer haben freien Eintritt. In diesem Jahr geht ein Teil der Eintrittsgelder an die Großauheimer Edi-Petry-Stiftung, die 50-jähriges Bestehen feiert und Bedürftige im Stadtteil unterstützt. cs.

Kommentare