Bundesäppelwoifest in Steinheim

Zeltaufbau fürs große Stöffche-Fest

+
Zeltaufbau in brütender Hitze: Ab Freitagabend wird im Steinheimer Schlosshof das 64. Bundesäppelwoifest gefeiert. Nur einmal seit 1952, im Jahr 1966, ist das Fest ausgefallen.

Steinheim - Kräftig zupacken in gleißender Hitze mussten gestern die 13 Männer, die im Steinheimer Schlosshof mit dem Zeltaufbau für das am morgigen Freitag beginnende 64. Bundesäppelwoifest beschäftigt waren.

Insgesamt wurden drei Zelte aufgebaut: Das eigentliche Festzelt mit den Maßen 28 mal 16 Meter, ein Küchenzelt sowie ein Weinzelt. Und auch die Bühne wurde fürs große Fest hergerichtet. Von Freitag bis Montag wird einmal mehr dem hessischen Nationalgetränk gefrönt. Zum 63. Mal übrigens im Steinheimer Schlosshof, denn die Premiere des 1952 aus der Taufe gehobenen Festes fand damals im Hof von Franz Jung statt, dem heutigen Hofbrauhaus. Aber schon fürs zweite Fest zog man wegen des großen Andrangs in den Schlosshof um. Höhepunkt des alljährlich von der 1. Steinheimer Karnevalgesellschaft ausgerichteten Festes ist am Samstag ab 19.30 Uhr die Kürung des 64. Bundesäppelwoi-Königspaares durch Oberbürgermeister Claus Kaminsky. Los geht es am Freitag ab 19 Uhr. Dann spielen im großen Festzelt die „Hoaderlompen“. Festbeginn am Samstag ist um 16 Uhr. Für Musik sorgen am Abend „Die Oberländer“.

Am Sonntag sind ab 11 Uhr alle zur großen Äppelwoi-Olympiade eingeladen. Vereine treten in Sechserteams im fröhlichen Wettstreit rund um Stöffche und Bembel gegeneinander an. Kurzentschlossene Teams können noch ihre Anmeldung unter vorstand@skg-steinheim.de abgeben. Der restliche Sonntag gehört der Familie. Den kleinen Festbesuchern wird mit Kinderschminken, Karussell und Luftballonfiguren-Basteln ein buntes Programm geboten, ehe gegen 15 Uhr zahlreiche „gekrönte Häupter“ aus der Region im Festzelt eintreffen. Eine Stunde früher als bisher, um 17 Uhr, beginnt am Sonntag auf der Schlosshofbühne das Heimattheaterstück „Eine großer Schweinerei“. Unter Regie von Petra Jeckel hat die SKG-Theatergruppe das Stück einstudiert.

Bilder aus dem vergangenen Jahr

Bilder: Fest im Zeichen des Apfelweins

Am Montag steht im Rahmen des Frühschoppens, der um 11 Uhr beginnt, auch die Verleihung des 31. Ehrenbembels an eine Persönlichkeit an, die sich um Steinheim verdient gemacht hat. Ab 12 Uhr wird dann den Rentnern leckerer Eintopf serviert. Natürlich wird an allen Festtagen auch für die hungrigen Mägen der Besucher bestens gesorgt sein.

Am Freitag und Samstag kostet der Eintritt zum Bundesäppelwoifest vier Euro pro Person. Der Veranstalter weist die Besucher darauf hin, dass es am Eingang zum Festgelände wieder Taschen- und Rucksackkontrollen geben wird, um das nicht erlaubte Einschmuggeln alkoholischer Getränke zu unterbinden. (did)

Kommentare