Mieter müssen Gebäude mindestens für elf Monate räumen

DGB-Haus vor der Sanierung

+
Das Bürogebäude des Gewerkschaftshauses am Freiheitsplatz steht kurz vor einer Komplettsanierung. Der geplante Abriss des Flachbaus links und der dortige Neubau eines vierstöckigen Hauses verzögert sich hingegen. - Fotos: Iding

Hanau - Der Buchladen macht an diesem Wochenende den Anfang. Zum 1. Oktober ziehen dann auch alle anderen Mieter aus - wenn auch nur vorübergehend. Das Gewerkschaftshaus am Freiheitsplatz wird von Grund auf saniert. Knapp ein Jahr sollen die Arbeiten dauern. Von Dirk Iding 

Tobias Huth, Gewerkschaftssekretär beim DGB Südosthessen, und seine Kolleginnen und Kollegen sitzen schon fast auf gepackten Umzugskartons. DGB, IG Metall, Verdi, der SPD-Unterbezirk Main-Kinzig, die Mitarbeiter einer Fachanwaltskanzlei für Arbeits- und Familienrecht sowie die Organisation Patronato Ital-Uil, die die Interessen italienischer Arbeitnehmer vertritt, werden alle zum 1. Oktober übergangsweise an die Willy-Brandt-Straße umziehen und dort die Büros im ehemaligen Degussa-Komplex nutzen, die bereits dem Hanauer Finanzamt als Ausweichquartier dienten während dessen Behördenhaus am Freiheitsplatz saniert wurde. „Die Vermögens- und Treuhandgesellschaft (VTG) des DGB als Eigentümerin wird das Gebäude von Grund auf sanieren und modernisieren“, erklärte Tobias Huth. Das Anfang der 50er-Jahre erbaute Gewerkschaftshaus, dessen Fassade unter Denkmalschutz steht, wurde zuletzt Ende der 90er-Jahre renoviert. Das waren aber seinerzeit nicht viel mehr als Verschönerungsarbeiten.

Der „Buchladen am Freiheitsplatz“ zieht an diesem Wochenende um, nur zwei Häuser weiter ins Gebäude Am Freiheitsplatz 10.

Nun, so Huth, ist eine Kernsanierung geplant, bei der die komplette Haus- und Aufzugtechnik erneuert, die Büroräume teilweise neu zugeschnitten und die fünfte Etage komplett ausgebaut wird. Auch der Eingangsbereich des Hauses wird im Zuge der Sanierung umgestaltet. Die Planer gehen von einer elfmonatigen Bauzeit aus. Ausgenommen von den Arbeiten ist das viel genutzte DGB-Jugendheim. Ursprünglich sollte im Vorfeld der Sanierung der zum Gewerkschaftshaus gehörige eingeschossige Flachbau neben dem nach einem Brand noch immer nicht wiederaufgebauten Hotel „Zum Elefanten“ abgerissen und durch ein viergeschossiges Bürogebäude ersetzt werden. „Die Pläne dafür sind fertig, aber es gibt noch keine Baugenehmigung von der Stadt Hanau, da der Eigentümer des Hotels ,Zum Elefanten’ Bedenken geäußert hat“, erklärt Huth. Deshalb habe die VTG als Eigentümerin entschieden, die Sanierung des Gewerkschaftshauses vorzuziehen und die Pläne für das neue Bürohaus in direkter Nachbarschaft in einem späteren Schritt zu realisieren.

"Unverbaute Lage" und "gut erhalten": Das bedeuten Immobilien-Codes

Bereits an diesem Freitag beginnt der Umzug des „Buchladens am Freiheitsplatz“, der seit immerhin schon 32 Jahren im Erdgeschoss des Gewerkschaftshauses untergebracht ist. Er zieht nur wenige Meter weiter in das Haus Am Freiheitsplatz 10 zwischen Reisebüro Christe und Steins Tivoli. Von Freitag, 12. August, bis einschließlich Montag, 15. August, ist der Buchladen wegen des Umzugs geschlossen, teilte Inhaber Dieter Dausien mit. Ab Dienstag, 16. Oktober, ist er Laden dann in seinem Übergangsquartier wieder geöffnet.

Kommentare