Feuerwehrnachwuchs probt in Mittelbuchen den Ernstfall

Den Brand schnell im Griff

+
Nach nur 20 Minuten hatte der Nachwuchs der sechs Hanauer Jugendwehren am Samstag die Lage im Griff: Das für die Brandsimulation angenommene Feuer in der Mehrzweckhalle Mittelbuchen war gelöscht.

Hanau - Viel Spaß, Action und zahlreiche Zuschauer hatte der Hanauer Feuerwehrnachwuchs bei einer Brandsimulationsübung. Von Holger Hackendahl 

Das Szenario, das am Samstagmittag auf die sechs Hanauer Jugendwehren wartete: Ein sich ausdehnender Brand in der Mehrzweckhalle, der es erforderte, auch die weiteren auf einem Parkplatz in Wilhelmsbad wartenden Jugendfeuerwehren zu alarmieren. Um 13.30 Uhr geht’s los. Zuerst braust ein Löschfahrzeug mit der Jugendfeuerwehr Mittelbuchen heran, das Spritzenhaus liegt am nächsten zum Brandort. Einsatzleiter Peter Eckhardt, stellvertretender Stadtjugendfeuerwehrwart, koordiniert die Jugendwehren. Das erste rote Löschfahrzeug stoppt am Haupteingang, der Gruppenführer erkundet die Lage, gibt den Befehl zum Absitzen. Es muss schnell gehen. Ein kurzer Lagebericht, dann wissen die jungen Angriffs-, Wasser- und Schlauchtrupps, was zu tun ist. Schläuche werden entrollt, mit dem Verteiler verbunden, die Strahlrohre montiert, nun heißt es: „Wasser Marsch“. Stadtjugendfeuerwehrwart Sascha Meunier und weitere Wehrleute aus Hanau verfolgen mit Interesse das Übungsszenario der Jugendwehren.

Im Zwei-Minuten-Takt treffen weitere Löschfahrzeuge gemäß Alarm- und Ausrückordnung der Hanauer Feuerwehr ein. Zehn Minuten nach Alarmierung sind alle Jugendwehren vor Ort. Der simulierte Brand wird nun von allen Seiten bekämpft. Nach 20 Minuten ist alles vorbei, das Wasser wird abgedreht. Doch vor der Nachbesprechung müssen noch die Schläuche entleert, zusammengerollt und wieder in Schlauchkörbe gepackt werden.

Fotos zum Tag der offenen Tür im Gefahrenabwehrzentrum

„Das habt ihr echt prima gemacht. Wir hoffen, ihr bleibt der Feuerwehr treu“, sprach Meunier bei der Abschlussbesprechung den 60 Jugendlichen der Wehren aus Mittelbuchen, Hanau-Mitte, Wolfgang, Steinheim, Klein- und Großauheim ein dickes Lob aus und lud zum Abschlussimbiss in das Spritzenhaus von Mittelbuchen.

Kommentare