Peter Jurenda beerbt Michael Goebler als Vorsitzender

Führungswechsel bei den Bürgern für Hanau

+
Peter Jurenda (l.) folgt auf Michael Goebler.

Hanau - Peter Jurenda ist neuer Vorsitzender der Wählergemeinschaft Bürger für Hanau (BfH). Der Stadtverordnete wurde bei der jüngsten Jahreshauptversammlung der BfH zum Nachfolger von Michael Goebler gewählt, der mehr als 15 Jahre an der Spitze der Wählergemeinschaft gestanden hatte und nicht erneut kandidierte.

Jurenda, bislang stellvertretender Vorsitzender, wurde einstimmig gewählt. Zu stellvertretenden Vorsitzenden wurden Anne-Dorothea Stübing und Dieter Simon gewählt, Helmut Götze und Christian See sind als Kassierer beziehungsweise Schriftführer in ihren Ämtern bestätigt worden. Stephan Hölscher, Sandra Polatzek, Ilker Yanik, Klaudia Mänz und Alexander Lorösch komplettieren als Beisitzer den Vorstand, ebenso wie Oliver Rehbein, der als Fraktionsvorsitzender satzungsgemäß einen Sitz im Vorstand hat.

Michael Goebler verwies in seiner Abschiedsrede darauf, dass er nach nunmehr 41 Jahren in der ehrenamtlichen Kommunalpolitik einen Schlussstrich ziehe und kein politisches Amt mehr ausüben werde. Als BfH-Vorsitzender habe er viele Höhen und Tiefen erlebt, die positiven Ereignisse seien aber deutlich in der Überzahl gewesen. Peter Jurenda und der Fraktionsvorsitzende Oliver Rehbein würdigten Michael Goebler als Vollblutpolitiker, der diese Tätigkeit zwar ehrenamtlich ausgeübt habe, was aber durch den immensen Zeitaufwand teilweise der Ausübung eines Berufs gleichgekommen sei.

Aufgrund seiner Verdienste um die BfH wurde Goebler bei der Versammlung einstimmig zum Ehrenmitglied gewählt und mit der erstmalig vergebenen BfH-Verdienstnadel in Gold geehrt.

Versprochen - gebrochen: Die bekanntesten Wahllügen

did

Mehr zum Thema

Kommentare