Händler loben den Standort

Geschäfte im Forum ziehen Bilanz

+
Rund drei Millionen Besucher verzeichnete das Einkaufszentrum Forum Hanau nach Angaben des Center-Managements im ersten Jahr seit der Eröffnung, an Spitzentagen sollen es bis zu 30.000 sein.

Hanau - Grund zum Feiern haben am ersten Geburtstag des Stadt-Umbaus nicht nur die Hanauer. Auch bei vielen Geschäften im Forum herrscht anscheinend Partylaune. So das Ergebnis einer kleinen Umfrage.

Für die Hanauer ein alter Bekannter ist der Juwelier Christ, der seit 1970 eine Filiale in der Goldschmiedestadt hat und seit dem Einzug ins Forum nun mit zwei Geschäften vertreten ist. „Für uns war der Einzug ins Forum sehr lohnend“, so Filialleiterin Sonja Dixon. „Wir haben neue Kunden hinzugewonnen und erreichen auch eine ganz andere Zielgruppe.“

„Die Leute finden den Weg“, ist auch Johann Bogutzki, Filialleiter von Olymp & Hades mit dem Standort im Forum rundum zufrieden. Dafür, dass die Kunden das Geschäft auch trotz seiner versteckten Lage - oberhalb der eigentlichen Ladenzeile im 1. Stock - finden, sprechen die Umsätze im ersten Jahr, mit denen Bogutzki sehr zufrieden ist.

Bereits vom Eingang her zu sehen und mit seiner Lage im Erdgeschoss gut zu erreichen ist der Herrenausstatter Walbusch. Ein Standort, den sich Filialleiterin Vincenza La Delfa nicht besser hätte wünschen können. Auch in der Walbusch-Filiale herrscht über die Umsätze im ersten Jahr Zufriedenheit.

Alles zum Innenstadt-Umbau in Hanau

Verhaltener fällt indes das Fazit bei CCC Shoes & Bags aus. Beata Swiatkowska, die seit Mai die Hanauer Filiale leitet, ist vom Standort und dem Ladengeschäft durchaus angetan. Als gewöhnungsbedürftig empfindet Swiatkowska, die bisher in Filialen des Schuh- und Taschenhändlers in Bad Homburg und dem Nordwestzentrum tätig war, die Hanauer Kundschaft.

In Grenzen hält sich die Feierlaune auch bei Vapiano, das mit über 200 Plätzen das größte gastronomische Angebot im Forum ist. Die gedrückte Stimmung hat laut Auskunft des stellvertretenden Managers der Hanauer Filiale, Pedro Pournatzis, dabei aber nichts mit dem Standort zu tun, der gut sei. Vielmehr habe die Berichterstattung über die angebliche Verwendung von Gammelware in anderen Vapiano-Restaurants auch in Hanau zu erheblichen Einbrüchen geführt. „Am Anfang lief es sehr gut und auch in letzter Zeit sind wir wieder auf einem guten Weg“, sagt Pournatzis. Er gehe davon aus, dass sich das Vapiano noch verbessern werde.

Bilder zur Eröffnung des „Forum Hanau“

Und wie wirkt sich das Forum auf die anderen Geschäfte aus? Zumindest das City Center am Kurt-Blaum-Platzhat seit der Forum-Eröffnung „nichts verloren“, sagt Rüdiger Schalinsky, Geschäftsführer der dortigen Saturn-Filiale. (lho)

Mehr zum Thema

Kommentare