Brandgeruch zieht bis nach Hanau

Hunderte Strohballen in Brand

Hanau/Main-Kinzig-Kreis - Brandgeruch lag am Sonntagabend und heute über einigen Teilen der Brüder-Grimm-Stadt. Vor allem in Wilhelmsbad, Kesselstadt und im Hanauer Norden roch es mitunter verkokelt. Auch Maintal war betroffen.

Besorgte Bürger fragten bei der Stadt nach der Ursache. Hintergrund der Geruchs war ein großflächiges Feuer in Nidderau-Ostheim. Auf Ostheimer Gemarkung brannten an der Straße nach Eichen mehrere hundert Strohballen, so Frank Walzer, Pressesprecher des Kreises - „400 bis 500 sollen es gewesen sein“. Das bedeutete einen Großeinsatz für die Feuerwehren aus den Kreiskommunen, die gegen 16.30 Uhr alarmiert wurden. Zwar war das eigentliche Feuer bald gelöscht, aber Nachlöscharbeiten dauerten laut Walzer in der Nacht und auch heute an. Das dürfte dafür gesorgt haben, dass auch heute noch Brandgeruch bis nach Hanau zog. Die Brandursache sei noch unbekannt, heißt es. cs.

Archivbilder:

Fotos: 500 Strohballen gehen spektakulär in Flammen auf

Rubriklistenbild: © Archiv: Scharkopf

Kommentare