„Kunst im Park“

Gemälde unter alten Bäumen

+
Ihre goldfarbenen Figuren präsentierte Dagmar Horch am Samstag und gestern bei „Kunst im Park“ in Steinheim. Insgesamt 14 Künstler waren vertreten.

Steinheim - Das Event „Kunst im Park“ bot interessierten Besuchern am Wochenende eine tolle Möglichkeit, Kunst einmal anders und fernab von Ausstellungsräumen wahrzunehmen. 14 Künstler aus der Region präsentierten im Schlossgarten eine vielfältige Auswahl ihrer Arbeiten. Von Holger Hackendahl

Das durch seine besondere Atmosphäre bestechende Freiluft-Kunstevent, das vom französischen Pianist und Sänger Philippe Solari untermalt wurde, wird seit vier Jahren vom am Maintor ansässigen Atelier Pimentel ausgerichtet. Organisator Hugo Pimentel griff bei „Kunst im Park“ mit seiner aufwändigen Installation „Ich muss gar nix“ einmal mehr aktuelle Themen auf. In drei großformatigen Gemälden mit den Titeln „Das Fenster“, „Muss das sein?“ und „Sind Religionen die Lösungen?“ thematisiert er unter anderem Krieg und Hunger. Die Motive bildeten zugleich das Entrée zu einem Zeltpavillon, in dem der Künstler, der kubanische Wurzeln hat, in einer vier Meter langen Installation „Blicke auf die Welt aufgespießt“ hatte. „Zwei Monate hat es gedauert, um die Installation fertigzustellen“, berichtete Pimentel.

Auf der Kunstmeile im Park waren weitere 13 Künstler mit Gemälden, Fotografien, Zeichnungen, Skulpturen und Installationen im grünen Umfeld vertreten, zeigten Werke an Efeu bewachsenen Basaltsteinmauern, auf der Wiese oder unter alten Bäumen. Kunststudentin Laura Hofmann sowie Elfi Grimm (beide Steinheim), Kunsttherapeutin Carola Bergmann (Obertshausen), Textildesignerin Doris Bloes (Heusenstamm), Barbara Caspari (Skulpturen und Steinbildhauerei), Sybille Czauderna, Jörg Engelhardt sowie Aktionskünstler Klaus-Jürgen Guth (Klein-Auheim), Dagmar Horch aus Heusenstamm (Papiermaché-Figuren), Josef Ruppel (Seligenstadt), Malerin Alice Schütte (Obertshausen), Fotograf Stefan Steinheimer (Offenbach) und Ulrich W. Kütter mit experimenteller Fotografie bereicherten die Veranstaltung.

Kommentare