Ein Leichtverletzter nach Unfall vor der Baustelle

Schon wieder Stau auf der A3: Lkw verliert Teppiche

Hanau/Obertshausen/Seligenstadt - Schon wieder gibt es Stau auf der Autobahn 3. Gegen 3.30 Uhr fährt ein türkischer Lastwagen auf die Standspur - er hat eine Panne. Ein anderer Laster übersieht das Fahrzeug und knallt gegen die Ecke des Anhängers.

Erhebliche Auswirkungen auf den Berufsverkehr hatte heute ein Auffahrunfall auf der Autobahn 3 bei Rodgau. Bereits gegen 3.30 Uhr war in Richtung Frankfurt zwischen der Anschlussstelle Hanau und dem Beginn der Großbaustelle ein türkischer Lastzug wegen eines technischen Defekts auf der Standspur liegengeblieben.  Ein dahinter fahrender Laster konnte zwar noch rechtzeitig auf die mittlere Spur ausweichen, doch für einen nachfolgenden 46 Jahre alten Trucker aus dem Raum Ebersberg in Bayern kam das Hindernis auf der Standspur nach Einschätzung der Autobahnpolizei völlig überraschend. Er prallte mit der rechten Fahrzeugkante gegen das Pannenfahrzeug, wobei dessen Seitenwand so stark beschädigt wurde, dass ein Teil der Ladung - Teppiche - auf die Fahrbahn fiel. Für die Aufräum- und Bergungsarbeiten mussten drei der vier Fahrstreifen bis gegen 9 Uhr gesperrt werden, so dass für den übrigen Verkehr nur eine Spur zur Verfügung stand. Zwischen dem Seligenstädter Dreieck und der Unfallstelle sowie rund um die Anschlussstelle Hanau kam es zu kilometerlangen Staus und Behinderungen. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 80.000 Euro. Erst gestern gab es auf der A3 einen schlimmen Unfall, der den Verkehr in der Region lahmlegtedpa/eml

A3-Baustelle: Bilder vom schweren Lkw-Unfall

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion