Tausenden kommen zur Italienischen Nacht

Marktplatz in der Innenstadt wird zur Piazza

+
Die Gondoliere von „Nonsenso Italia“ befuhren den Canale Nürnberger Straße und den Canale Rosenstraße.

Hanau - Dem Wetter sei es gedankt, dass bei der von Hanau Marketing und Marketing Verein am Samstagabend in der Hanauer City veranstalteten italienischen Nacht tatsächlich ein Hauch von Piazza vor allem über Markt- und Freiheitsplatz wehte. Von Dieter Kögel 

Ein buntes Programm wurde den Besuchern der italienischen Nacht geboten. Auf dem Laufsteg am Freiheitsplatz gab es dabei neben Modenschauen auch Tanz- und Musikdarbietungen zu sehen.

Tausende nutzten bis 23 Uhr die Möglichkeit zum Flanieren, Genießen, Schauen und letztlich auch zum Einkaufen in vielen Geschäften in der Innenstadt, die sich an der Aktion beteiligten. Die Plätze vor der Bühne auf dem Marktplatz, sie waren schon frühzeitig restlos besetzt. Immerhin stand „A Tribute to Eros Ramazotti“ dort an, und da wollten schon sehr viele dabei sein. Was die kulinarischen Spezialitäten anging, die im Zelt auf dem Marktplatz angeboten wurden, da war ein wenig Geduld gefragt. Lang war die Schlange der Wartenden dort, doch das Warten schien zu lohnen. Und die Ramazotti-Kopien von der Bühne waren auch dort schließlich laut und deutlich zu vernehmen.

Und während die Fans schwelgten, machten sich vor dem Rathaus die Gondoliere von „Nonsenso Italia“ auf den Weg. Logischerweise nicht ohne Fracht. Kinder waren es vorwiegend, die eine Rundfahrt machen wollten durch den Canale Nürnberger Straße und Canale Rosenstraße, zurück bis zur Piazza Marktplatz. Auch für die Zuschauer ein netter Hingucker. Und die Zuschauer, sie blieben nicht unbedingt unbeteiligt. Denn die Gondolieri, sie konnten auch singen. „Volare“ geht immer, da finden sich regelmäßig zusätzliche Stimmen auf der Straße.

Pizza durfte bei der italienischen Nacht natürlich nicht fehlen.

Am Freiheitsplatz konnten sich die Bootslenker freilich nicht gegen die Verstärker am Laufsteg vor dem Forum durchsetzen. Dort war ganz groß aufgefahren worden für Modenschauen, Tanz- und Musikdarbietungen. Keine Chance für leise Töne. Was aber für viele Gäste der italienischen Nacht auch ihren Reiz hatte. Auch wenn beispielsweise die präsentierte Trachtenmode eher bayrisch angehaucht war. Die Wasserfontänen auf dem Freiheitsplatz waren für Kinder willkommener Badespaß, junge Skateboardfahrer kurvten über den Platz, junge und alte Leute trafen sich an den großen Holzbänken, so wie sie es anscheinend öfter tun. Angenehmer Alltag mischt sich mit Show. Denn Stelzenläufer und lebende Marionette kamen natürlich auch  dort vorbei und wurden staunend wahrgenommen.

„Italienische Nacht“ in der Hanauer Innenstadt: Bilder

Da hatte es das Kuluturforum natürlich nicht leicht mitzuhalten. Denn die Hanauer Stadtbibliothek nutzte die Gunst der Stunde, um mit einer gezielten Führung zu einigen ausgewählten Stationen auf die besonderen Angebote aufmerksam zu machen. Allem voran der Blick hinter die Kulissen der automatischen Medienrückgabe. Der Klient schiebt sein Buch in den Schlitz, fertig. Das Buch geht auf das Laufband und verschwindet hinter einer Wand. Und was dann? Es nimmt über Rollbänder seinen Weg zum Aufzug, der es im Paternostersystem in den zweiten Stock des Forums befördert. Ein Angebot, das gerne und oft angenommen wird, sagt Bibliotheksleiterin Beate Schwartz-Simon.

Kommentare