Abiturienten an der Kreuzburg verabschiedet

„Mutbürger statt Wutbürger“

+
Sieben Gymnasiasten haben das Abitur an der Kreuzburg mit 1,0 geschafft. Unter anderem gratulierten Schulleiter Thomas Wolf (links) und Studienleiter Thomas Schreiber (rechts).

Großkrotzenburg - 126 erfolgreiche Abiturienten hat das Franziskanergymnasium Kreuzburg in Großkrotzenburg am Wochenende verabschiedet. Dem traditionellen Abi-Ball am Samstag ging am Freitagabend eine akademische Feier voraus.

Schulleiter Thomas Wolf begrüßte dazu rund 600 Gäste. „Offen, freundlich, leistungsbereit, aber auch tiefgründig reflektierend“, so hat Thomas Schreiber, Studienleiter an der Kreuzburg, den Abi-Jahrgang 2016 erlebt. Mit 2,2 war der Notendurchschnitt der diesjährigen Abgänger um 0,1 Punkte besser als im Vorjahr. Allein sieben Absolventen haben die bestmögliche Reifeprüfung hingelegt: Mit einer glatten Eins bestanden Carlotta Ille, Lara Baumann, Philipp Bauer, Pascal Roth, Inga Elisabeth Steinhauser, Lea Muriel Külzer sowie Lukas Frank. Begonnen hatte die Feier mit einem Gottesdienst unter dem Motto „Feuer und Flamme“.

Großkrotzenburgs Bürgermeister Friedhelm Engel appellierte an die Abgänger, ihr Leben in die Hand zu nehmen und für ihre Grundüberzeugungen einzustehen - nicht als „Wutbürger“, die „uns vor allem und jedem Angst machen wollen und mit nichts zufrieden sind“. Vielmehr brauche es „Mutbürger“, die „sich einsetzen und etwas positiv bewegen wollen“. Selbst gewürdigt sah sich Großkrotzenburgs Rathauschef, der Ende dieses Monats nach zwölf Jahren aus dem Amt scheidet und von 1977 bis 2004 selbst Lehrer und später Verwaltungsleiter an der Kreuzburg war, für seine jahrzehntelange Unterstützung des Franziskanergymnasiums. (rdk)

Bilder: Abifeier an der Kreuzburg

Die aus Hanau kommenden Abiturienten an der Kreuzburg: Lara Baumann, Paula Benischke, Sara-Merjam Demir, Muriel Dieguez Laukamp, Rita Theresa Eppendahl, Paula Garcia Monzon, Julian Elmar Grünsfelder, Johanna Marie Hagelüken, Leon Kupka, Michelle Remmen, Konstantin Joseph Edgar Rothmaier, Alessa Ava Schleipen, Marie Christine Schöpel, Nora Eliane Schreiber, Christian Sebastian Treml, Silvana Maria Wilde, Philipp Zöger.

Kommentare