Verwaltung neu strukturiert

Neue Aufgabenzuschnitte für Dezernenten

+
Übernimmt das Frauenbüro: Stadtrat Kowol (Grüne) - F:

Hanau - Verschiedene Organisationsänderungen sorgen ab sofort für neue Verantwortlichkeiten und Aufgaben innerhalb der Unternehmung Stadt Hanau.

Betroffen davon seien alle Dezernate sowie die Beteiligungsholding Hanau GmbH (BHG), teilte Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) gestern mit. So bringt die neue Stabsstelle „Digitale Infrastruktur und eGovernment-Konzepte“, die aufgrund der Koalitionsvereinbarung von SPD, Grünen, BfH und FDP geschaffen und mit dem FDP-Politiker Dr. Ralf-Rainer Piesold besetzt wurde, Organisationsänderungen in der Beteiligungsholding mit sich. Die Geschäftsstelle IT der Stadtverwaltung geht in den Zuständigkeitsbereich des Oberbürgermeisters über und wird organisatorisch dem Fachbereich 1 zugeordnet. Gleichzeitig erhält die Stabsstelle die Aufgabe, eine Lenkungsgruppe Digitale Infrastruktur und eGovernment einzurichten, in der neben der BHG und dem IT-Center auch der Fachbereich Personal, Organisation und Kommunikation sowie die Abteilung Zentrale Verwaltung vertreten sein werden.

Eine weitere Änderung betrifft den Eigenbetrieb Hanau Immobilien- und Baumanagement, der nun in das Dezernat von Stadtrat Axel Weiss-Thiel (SPD) fällt. Die Geschäftsstelle Informationstechnologie gibt er dafür an den OB ab. Die Zuständigkeiten für den Geschäftsbereich Schulen und Soziales sowie für den Eigenbetrieb Hanau Kindertagesbetreuung verbleiben bei Weiss-Thiel.

Alles zur Kommunalpolitik in Hanau

Neu im Dezernat von Stadtrat Andreas Kowol (Grüne) ist das Frauenbüro angesiedelt. Kowol bleibt darüber hinaus für den Geschäftsbereich Nachhaltige Strategien und den Eigenbetrieb Hanau Infrastruktur Service verantwortlich. Daneben ist Kowol künftig ständiger Vertreter des OB bei der Straßenverkehrsbehörde. Das bedeute, dass damit alle Fragen rund ums Thema Verkehr in Kowols politischer Verantwortung fallen. Damit korrespondiert schließlich auch sein Vorsitz in den Aufsichtsräten der Hanauer Straßenbahn GmbH und der Hanauer Parkhaus GmbH.

Darüber hinaus liegt die Federführung für die Entwicklung des Kanzleigebäudes, die Entwicklung des Hauptbahnhofes sowie die Themenbereiche Schienenverkehr und Deutsche Bahn, Fluglärm und Flughafen sowie Klimaschutz und die Ansiedlung eines Wasserstoffzentrums weiterhin bei Stadtrat Kowol.

Eine Erweiterung des Aufgabengebietes erfährt die Stabsstelle Prävention, der künftig auch die Aspekte Sicherheit und Sauberkeit zugeordnet sind. Hier wird deshalb eine Lenkungsgruppe Prävention, Sicherheit und Sauberkeit etabliert, in der das Ordnungsamt, der Eigenbetrieb Hanau Infrastruktur Service, die Hanau Marketing GmbH, die Hanau Straßenbahn GmbH, die Lokale Nahverkehrsorganisation GmbH, die Hanauer Parkhaus GmbH sowie der Fachbereich Soziale Dienste gemeinsam die Themen bearbeiten. (did)

Mehr zum Thema

Kommentare