Tag der offenen Tür des Eigenbetriebs

Ein Meer aus Blumen und Blüten

+
Passend zum Muttertag durften sich Frauen beim Tag der offenen Tür der Abteilung Grünflächen des Eigenbetriebs Hanau Infrastruktur Service (HIS) ein Blumengesteck aussuchen und mit nach Hause nehmen.

Hanau - Blütenduft und Farbenmeer haben am Sonntag hunderte Besucher zur Abteilung Grünflächen des Eigenbetriebs Hanau Infrastruktur Service (HIS) an die Theodor-Fontane-Straße gelockt.

Alle zwei Jahre öffnet die Abteilung Gelände und Gewächshäuser für interessierte Gäste ihre Türen und bietet zudem ein informatives und unterhaltsames Begleitprogramm. Seit der Landesgartenschau 2002 in Hanau sei das Bewusstsein in der Stadt für das Grün gewachsen, sagte der zuständige Dezernent, Andreas Kowol, in seiner Begrüßung. Nicht zuletzt deshalb werde auch an dem Vorhaben festgehalten, neben Ersatzpflanzungen in den nächsten Jahren rund 2 000 Bäume im Stadtgebiet neu anzupflanzen - unter Beteiligung der Bürger. Denn wer einen Platz wisse, an dem ein Baum gepflanzt werden könne, der solle sich melden.

Rund 70 HIS-Mitarbeiter kümmern sich das ganze Jahr über um das Grün in der Stadt. Alleine auf den 2 000 Quadratmeter großen Gewächshausflächen an der Theodor-Fontane-Straße werden jährlich rund 20 000 Pflanzen gezogen, mit denen dann das Stadtbild verschönert wird, sagt Markus Henrich, der neue Leiter von HIS. Zudem sind 288 Hektar Grünflächen zu pflegen. Henrich machte die Maßeinheit mit einem Vergleich besser greifbar. „Das sind rund 400 Fußballplätze.“ Etwa 3 500 Bäume sind im Stadtgebiet von der Abteilung Grünflächen zu pflegen und regelmäßig zu prüfen, ebenso die rund 100 Spiel- und Bolzplätze.

Und neben den rund 20 Pflanzenarten, die für das Ausbringen in das Stadtbild gezogen werden, hält die Abteilung Grünflächen noch viele weitere Arten vor. Insbesondere um den Auszubildenden ein möglichst breites Spektrum in der Arbeit mit Pflanzen zu eröffnen, sagt Abteilungsleiterin Annerose Lösche. Von der facettenreichen Arbeit der Abteilung Grünflächen zeugte am Sonntag auch der umfangreiche Fuhrpark. Doch der geriet ob der Pflanzen in den Hintergrund. In den Gewächshäusern war eine überreiche Blütenpracht zu bewundern, Begonien, Geranien und Tagetes zeigten sich von ihrer schönsten Seite. Und die Hanauer Kakteenfreunde bereicherten die Blütenschau noch mit ihren Exoten.

Bilder: Tag der offenen Tür des Eigenbetriebs Hanau

Zu dem Rahmenprogramm am Tag der offenen Tür trugen auch die Dampfmaschinenfreunde Großauheim bei und zeigten die Kraft eines mit Dampfantrieb funktionierenden Holzspalters.

dk

Kommentare