Stadt will Parkhäuser besser auslasten

Parken auf den Straßen Hanaus teurer

+
Symbolbild

Hanau - Hanau reformiert erneut seine Parkgebühren. Danach soll das Parken auf bewirtschafteten Stellplätzen an Straßen und auf Parkplätzen in der City künftig im Prinzip genauso teuer sein wie das Parken in den Parkhäusern und Tiefgaragen der Hanauer Parkhaus-Gesellschaft.

In zwei Schritten, zum 1.  Juni und zum 1. Juli, will die Stadt Hanau ihre Parkgebührenordnung ändern. Zunächst werden die Parkgebühren in den Parkhäusern und Tiefgaragen angepasst, anschließend folgen die bewirtschafteten Stellplätze im Straßenraum und auf Parkplätzen. Dabei geht es um die Vereinheitlichung des Stundenpreises von 1,60 Euro im Straßenraum und den Parkhäusern. Das bedeutet beispielsweise für die bis dato unzureichend ausgelastete Tiefgarage des Forums Hanau, dass dort die Parkgebühr von zwei Euro pro Stunde auf 1,60 Euro gesenkt wird. In den Tiefgaragen „Klinikum Süd“ und „Congress Park“ werden hingegen mit 1,60 Euro pro Stunde zehn Cent mehr fällig als bisher. Deutlich aufgeschlagen wird in der Tiefgarage am Marktplatz, deren Auslastungsgrad besonders hoch ist. Statt wie bisher mit zwei Euro pro Stunde sollen dort die Parker künftig mit 2,40 Euro zur Kasse gebeten werden.

„Von alledem versprechen wir uns eine lenkende Wirkung im Parksuchverkehr“, erklärte gestern Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD). Und für Verkehrsdezernent Andreas Kowol (Grüne) geht es bei der erneuten Überarbeitung der Gebührenordnung um eine „gerechte Verschiebung der Gebührenhöhe“.

Die 2013 mit Millionenaufwand sanierte Tiefgarage am Marktplatz sei tagsüber mit bis zu 100 Prozent nahezu ständig ausgelastet. Gleichzeitig werde die ebenfalls zentral gelegene Tiefgarage am Forum Hanau seit deren Eröffnung im September 2015 weitaus weniger genutzt. Um das zu ändern, müsse die jeweilige Parkhausgebühr eine Lenkungsfunktion übernehmen. Künftig wird das Parken am Marktplatz um 80 Cent pro Stunde teurer sein als am Forum Hanau. Zudem werde fortan in allen Tiefgaragen der Hanauer Parkhaus-Gesellschaft die Gebühr im 30-Minuten-Takt abgerechnet, das heißt, für eine halbe Stunde Parken unterm Markt werden 1,20 Euro fällig, 30 Minuten in den Tiefgaragen Forum Hanau, Klinikum-Süd und Congress Park kosten 80 Cent.

Parkhaustest in Offenbach

An den Parkautomaten unter freiem Himmel in der Innenstadt sind ab 1. Juli 1,60 Euro pro Stunde zu zahlen, 60 Cent mehr als bislang. Mit dieser Gebührenanhebung erhofft sich die Stadt eine stärkere Auslastung der Parkhäuser und Tiefgaragen. Bislang kostete das Parken unter freiem Himmel 10 Cent pro sechs Minuten, künftig werden es 20 Cent je 7,5 Minuten sein. In Offenbach wird es eine vergleichbare Aktion nicht geben. Die Parkhäuser in der Stadt werden privat bewirtschaftet, „die Stadt hat deshalb leider keinen Einfluss auf die Preisgestaltung“, wie Sprecher Fabian El-Cheikh mitteilte.

did/re

Kommentare