Becken im Freien öffnen

Badespaß für Hartgesottene

+
Wer will, kann ab 1. Mai ins derzeit im wahrsten Wortsinn kühle Nass des Heinrich-Fischer-Bades rutschen. Auch im Großauheimer Lindenaubad beginnt am kommenden Sonntag bereits die so genannte Vorsaison.

Hanau - Wenn man aus dem Fenster schaut oder aufs Thermometer, möchte man es kaum glauben: Ab Sonntag, 1. Mai, kann in Hanaus Schwimmbädern wieder im Freien gebadet werden. Von Dirk Iding

Dann beginnt in beiden Bädern die so genannte Vorsaison, in der Hartgesottene von 10 bis 18 Uhr auch die Schwimmbecken im Freien benutzen dürfen. Sowohl im Heinrich-Fischer-Bad als auch im Großauheimer Lindenaubad ist für die Freibadsaison alles gerichtet. „Von uns aus kann es losgehen“, blickt Uwe Weier, Geschäftsführer der Hanau Bäder GmbH, der Freibadsaison 2016 trotz des momentan wenig einladenden Wetters optimistisch entgegen. Denn über den reinen Badespaß hinaus werden beide Schwimmbäder während des Sommers auch ein buntes Veranstaltungsprogramm sowie einige Neuerungen zu bieten haben.

Die üblichen vorbereitenden Arbeiten im Hinblick auf die neue Freibadesaison sind sowohl im Heinrich-Fischer- als auch im Lindenaubad so gut wie abgeschlossen. „Glücklicherweise hatten wir aufgrund des relativ milden Winters nicht so große Frostschäden an den Becken“, berichtet Weier. Auch die notwendigen TÜV-Prüfungen der Schwimmbad-Technik sowie der Spielgeräte und Rutschen seien ohne Beanstandungen abgeschlossen.

Als zusätzliche Attraktion gibt es ab diesem Sommer in beiden Schwimmbädern Trampolin-Anlagen, die gegen eine geringe Gebühr genutzt werden können. „Wir wollen unseren Besuchern über das reine Schwimmvergnügen hinaus auch immer zusätzliche Angebote machen“, verspricht der Bäder-Geschäftsführer. Deshalb wird auch das Veranstaltungsprogramm rund um die Bäder ausgebaut. So wird es vom 12. bis zum 17. Juli in Kooperation mit dem Kinopolis erstmals ein Open-Air-Kino im Heinrich-Fischer-Bad geben, dessen Freibadbereich dieses Jahr sein 55-jähriges Bestehen feiert.

Erst der Schock, dann das Glück - Eisbaden in Nordschweden

1961 wurde das damalige Gartenschwimmbad, zwei Jahre nach Inbetriebnahme der Schwimmhalle, eröffnet. Die Kombination aus Hallen- und Freibad war seinerzeit einmalig in der Bundesrepublik Deutschland. Und noch heute profitieren die beien Hanauer Bäder davon, neben dem Freibadbereich auch über Schwimmhallen zu verfügen. Diese bleiben mit Ausnahme von jeweils zweiwöchigen Revisionszeiten im August den ganzen Sommer über geöffnet, so dass auch bei schlechtem Wetter niemand auf sein Badevergnügen verzichten muss.

Erstmals wird das Heinrich-Fischer-Bad in diesem Sommer auch Schauplatz eines Kanupolo-Turniers sein. Und, zum Abschluss der Freibadesaison wird im Innenstadt-Bad der 2. Hanauer Hundebadetag stattfinden, der im vergangenen Jahr im Großauheimer Lindenaubad seine überaus erfolgreiche Premiere feierte. Die beiden Hanauer Bäder werden jährlich von rund 300.000 Menschen besucht. Bis zu zwei Drittel der Besucher werden üblicherweise während der Freibadsaison gezählt. Die Hauptsaison mit Öffnungszeiten von 6.30 bis 21 Uhr (montags bis freitags) und 8 bis 21 (samstags, sonntags und an Feiertagen) beginnt am 15. Mai.

Wie werde ich...? Bademeister

Kommentare