Stadtteilladen zieht bis November um

Stadt verkauft Gebäude in Haggasse 4 nach langen Diskussionen

Großauheim - Es wurde lange diskutiert, es gab mitunter heftigen Widerspruch und der Vorgang füllt in manchem städtischen Büro ganze Aktenordner. Von Christian Spindler

Doch nun ist alles unter Dach und Fach: Das Gebäude Haggasse 4 in Großauheim, in dem sich derzeit noch der Stadtteilladen befindet, ist jetzt offiziell von der Stadt verkauft worden. „Vor zwei Wochen wurde der Vertrag unterschrieben“, bestätigt Hiltrud Herbst, Leiterin des städtischen Eigenbetriebs Immobilien und Baumanagement (IBM), Informationen unserer Zeitung. Damit geht das aus dem Jahr 1900 stammende, denkmalgeschützte Gebäude nun an einen privaten Investor über, der es umbauen und dort sechs Wohnungen schaffen möchte.

Lesen Sie dazu auch:

Andere Nutzung gewünscht

Altes Schulhaus in Haggasse vor dem Verkauf

Seit fast zwei Jahren verfolgte die Stadt die Verkaufspläne. Vor allem aus dem Ortsbeirat kamen Bedenken und Widerspruch. Man fürchtete unter anderem, dass es Einschränkungen für auf dem Platz stattfindende Feste - unter anderem das eines örtlichen Gesangvereins - geben könnte. Das werde nicht der Fall sein, hatte OB Claus Kaminsky erklärt. Und IBM-Chefin Herbst bekräftigt, dass vertraglich mit dem neuen Eigentümer vereinbart worden sei, dass die Feste wie gehabt vor der Haggasse 4 stattfinden können. Festgeschrieben sei auch eine Frist, innerhalb der der neue Eigentümer mit dem Umbau beginnen müsse. Ansonsten habe die Stadt Hanau ein Rückkaufsrecht.

Die Haggasse 4 diente bis Ende der 1930-er Jahre als Schule. Derzeit befindet sich noch der Stadtteilladen in dem Gebäude. Die Obergeschosse stehen seit langem leer. Zum 1. November soll der Backstein-Bau an den neuen Eigentümer übergeben werden, so Herbst. Bis dahin muss auch der Stadtteilladen umgezogen sein: Ins nahe Bürgerhaus Alte Schule, wo derzeit neben dem Stadtteilladen auch ein Raum für die Aktenaufbewahrung hergerichtet wird. Der neue Stadtteilladen soll spätestens zum November in Betrieb gehen. Auch um den Standort gab es zuvor Diskussionen. Die CDU hatte sich für eine Verlagerung in die Hauptstraße stark gemacht.

Leserbilder: Die schönsten Plätze in Hanau

Rubriklistenbild: © Archiv: Hackendahl

Kommentare