Frühlingsfest am Tierheim gut besucht

Tierschützer weihen neues Katzenhaus ein

+
Groß war das Interesse an den Führungen durchs neue Katzenhaus, das beim Frühlingsfest des Tierschutzvereins nun auch offiziell in Betrieb genommen wurde.

Hanau - Die offizielle Einweihung des Katzenhaus-Neubaus wurde am Sonntag im Rahmen des traditionellen Frühlingsfest des Hanauer Tierschutzvereins auf dem Tierheimgelände am Kesselstädter Wasserturm vorgenommen.

Nach etlichen Jahren Bauzeit konnte das neue Katzenhaus endlich offiziell seiner Bestimmung übergeben werden. Zwar erfolgte der Umzug vom Altbau des Tierheims in das aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen finanzierte neue Katzenhaus bereits im März, doch war das Frühlingsfest die erste größere Gelegenheit, der Öffentlichkeit das neue Haus im Rahmen von Führungen vorzustellen. „Im 30 Minuten-Takt werden Führungen durchs neue Katzenhaus angeboten“, erläuterte die Tierschutzvereins-Vorsitzende Petra Elian.

Bei den stets gut besuchten Rundgängen wurden die beiden Katzenzimmer, der Katzenauslauf, die beiden Quarantänezimmer, das Arztzimmer, Küche, Büro, Aufenthalts- und Besprechungsraum in Augenschein genommen. Und das Ergebnis, so die Meinung der Besucher, könne sich wirklich sehen lassen.

Derzeit sind 14 Katzen im Hanauer Tierheim untergebracht. Doch die Tendenz ist zunehmend. „Im Frühsommer werden erfahrungsgemäß mehr junge Katzen abgegeben und dann beginnt die Urlaubszeit, in der auch viele andere Tiere zu uns kommen“, erläutert Elian. Im Hanauer Tierheim haben derzeit auch zwölf Hunde und Kleintiere wie Kaninchen, Meerschweinchen und Hamster ein vorübergehendes Zuhause gefunden. „Bei den Hunden hatten wir zuletzt eine sehr gute Vermittlungsquote“, freut sich die Vorsitzende des Tierschutzvereins.

Mit dem Neubau des Katzenhauses sind die Arbeiten auf dem Gelände des Tierheims allerdings noch längst nicht abgeschlossen. Der im städtischen Besitz befindliche Tierheim-Altbau soll ab Anfang 2017 saniert werden. Während der zwölfmonatigen Sanierungsphase habe man dann aber nur eine begrenzte Aufnahmemöglichkeiten von Tieren.

Tieren ein neues Zuhause schenken: Adoptieren oder kaufen? 

Der rund 850 Mitglieder zählende Tierschutzverein Hanau und Umgebung konnte sich – sicherlich auch wegen der Vorstellung des neuen Katzenhauses – beim Frühlingsfest am Sonntagnachmittag über guten Besuch freuen. Ein kleiner Trödelflohmarkt und der Infostand des Hanauer Tierschutzvereins sorgten für Kurzweil, für das leibliche Wohl sorgten Kaffee, Kuchen und Suppe. Der Erlös des Frühlingsfests fließt laut Petra Elian zu 100 Prozent in die Versorgung der Tiere und zum Stemmen der Tierarztkosten. Das Sommerfest findet am 11. September statt.  (hoh)

Kommentare