Bei einer Zwangsräumung

Großes Waffenlager bei „Reichsbürger“ gefunden

+

Großkrotzenburg/Hanau - Die Polizei hat bei einer Zwangsräumung ein Waffenlager in Großkrotzenburg gefunden. Ein 55 Jahre alter Mann wurde daraufhin festgenommen.

Wie die Polizei uns auf Nachfrage bestätigte, ist gestern ein Mann in Großkrotzenburg festgenommen worden. Die Beamten fanden bei dem 55-Jährigen in der Tilsiter Straße ein größeres Waffenlager. Seine Wohnung sollte eigentlich von einem Gerichtsvollzieher geräumt werden. Laut Polizei bezeichnete sich der Mann selbst als „Reichsbürger“. Er soll bereits seit einiger Zeit keine Steuern mehr gezahlt haben und nur seine „eigenen Gesetze“ gekannt haben. Der Einsatz der Polizei in Großkrotzenburg dauerte von 8 Uhr morgens bis Nachmittags gegen 16 Uhr. Mehrere Waffen und reichlich Munition wurden sichergestellt. Der 55 Jahre alte Mann hatte keine Genehmigung für den Besitz der Schießeisen. Er deponierte die Waffen sowohl in seiner Wohnung, als auch in der Garage. Es soll sich unter anderem um ein Maschinengewehr und eine Kalaschnikow gehandelt haben. Die Polizei nahm den Großkrotzenburger, der als Waffennarr bekannt war, schließlich fest. Die Staatsanwaltschaft Hanau ist eingeschaltet. 

Mit dieser Ausrüstung kämpft unsere Bundeswehr

dr

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion