Ursache unklar

Zuviel Kohlendioxid in Bowlinganlage: Sechs Verletzte

Hanau - Erhöhte CO2-Werte haben den Besuchern einer Bowlinganlage in Hanau zugesetzt. Sechs Besucher mussten ambulant im Krankenhaus behandelt werden, wie die Polizei mitteilte.

Insgesamt klagten zehn Besucher gestern Abend über Hustenreiz, brennende Augen und gereizte Schleimhäute. Die Feuerwehr stellte eine erhöhte Konzentration von Kohlendioxid fest. Die Ursache konnten die Einsatzkräfte jedoch zunächst nicht ausmachen. Später wurde die Bowlinganlage wieder freigegeben. "Die Raumluft hatte sich nach starkem Lüften wieder normalisiert", sagte ein Sprecher der Polizei. (dpa)

Fotos zum Tag der offenen Tür im Gefahrenabwehrzentrum

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion