Polizei nimmt 30-Jährigen fest

Großer Polizeieinsatz am Rewe-Markt an der Alten Linde

Heusenstamm - Bereits am Samstagabend hat die Polizei, entgegen früherer Angaben, am Rewe-Markt an der Alten Linde einen 30 Jahre alten Heusenstammer festnehmen können, der einen Hundebesitzer mit einer sogenannten Softairwaffe bedroht haben soll.

Softairwaffen sind oft echten Waffen nachgebaut, können aber keine lebensgefährlichen Verletzungen verursachen. Wie berichtet, hatte ein zunächst Unbekannter am Samstag kurz nach 19 Uhr in einem Streit eine Waffe gezogen und war dann verschwunden. Er löste einen größeren Polizeieinsatz aus. Wie erst heute Nachmittag bekannt gemacht wurde, hatten die Beamten den 30-Jährigen noch während des Einsatzes festgenommen.

Er soll den jungen Hund eines Passanten durch quietschendes Bremsen seines Rades mehrfach erschreckt haben. Als der 43 Jahre alte Hundebesitzer ihn bat, dies zu unterlassen, zog der offenbar Betrunkene jene Waffe. Im Verlauf der Suche nach ihm, sperrte die Polizei sogar den Einkaufsmarkt. Nach Polizeiangaben musste der 30-Jährige eine Blutprobe abgeben. Der Atemtest hatte 1,48 Promille ergeben. (clb)

Die wichtigsten Notruf-Nummern

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion