Liaison und Eva Zeidler Ensemble

Theatergruppen zeigen ungewöhnliche Stücke

Heusenstamm - Zwei ungewöhnliche Theateraufführungen erwartet die Heusenstammer an diesem und dem nächsten Wochenende. Die Theatergruppe Liaison feiert zehnten Geburtstag und das Eva Zeidler Ensemble konnte ein Projekt von Schauspielschülern in die Schlossstadt holen. Von Claudia Bechthold 

Mit dem Stück „Dracula“ hat die Theatergruppe Liaison vor zehn Jahren ihre Premiere gefeiert. Seitdem führen die Mitglieder jedes Jahr ein neues Stück auf. Dabei haben sich die in den katholischen Gemeinden Verwurzelten nicht auf ein Thema festgelegt, nur ungewöhnlich muss es sein. Ein selbst geschriebener Western war schon dabei, umgeschriebene Stücke, die an die Feuerzangenbowle, Frankenstein oder den Mord im Orientexpress angelehnt waren, und sogar das Mittelalter-Epos Beowulf. Diesmal, um an die eigenen Dracula-Wurzeln zu erinnern, haben sie sich die Addams-Family vorgenommen, die am morgigen Samstag, 8. Oktober, um 19.30 Uhr als „Liaison-Family“ auf der Himmelskroner Pfarrheim-Bühne, Marienstraße 16a, zu sehen ist. Der Eintritt ist frei.

Um eine „Einladung zum Essen“ geht es, wenn am Samstag, 15. Oktober, fünf ehemalige Schauspielschüler ihr Abschluss-Projekt ebenfalls im Pfarrheim Maria Himmelskron präsentieren. Sie tun dies auf Einladung des Eva Zeidler Ensembles. Markus Rückert, Leiter des Ensembles, konnte die fünf jungen Talente nach Heusenstamm holen. Mit einem von ihnen, Claudio Petronio aus Sprendlingen, stand er schon selbst auf der Bühne. Das Stück „Einladung zum Abendessen“ hat ihm so gut gefallen, dass er die Gruppe einlud. „Die Dialoge des Stücks erinnern mich an Woody-Allen-Stücke“, sagt er unter anderem dazu.

Brian Parks, ein New Yorker Autor und Journalist, hat einen Hang zum schwarzen Humor. In „Einladung zum Abendessen“ geht es um ein Ehepaar, das ein weiteres Paar sowie eine alleinstehende Freundin einlädt, um deren Geburtstag zu feiern. Beim Essen diskutieren die fünf über wechselnde Themen, wobei die Gastgeberin eine negative Einstellung zu bestimmten Themen hat und die Gruppe spaltet. Schließlich verschwindet sie in der Küche, ihr Mann folgt ihr und kehrt blutüberströmt zurück. „Das Stück ist spannend und fesselnd“, schwärmt Rückert.

Karten à zehn Euro (ermäßigt fünf Euro) für Samstag, 15. Oktober, 19.30 Uhr, im Pfarrheim gibt es bei „Das Buch“, Frankfurter Straße 30, und an der Abendkasse.

Wie werde ich...? Schauspielerin/Schauspieler

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare