500. Baby wird erwartet

Asklepios Klinik peilt Rekord bei Geburten an

Langen - Die Asklepios Klinik peilt eine weitere Bestmarke bei der Zahl der Geburten an. So viel lässt sich nach den ersten sechs Monaten des Jahres schon sagen, denn in Kürze wird das 500. Baby erwartet.

Damit rückt die „Schallmauer“ von 1 000 Neugeborenen für die Geburtshilfestation der Asklepios Klinik in Reichweite. Zum Vergleich: Im vergangenen Jahr wurden 917 Neuankömmlinge gezählt. Besonders stolz ist das eingespielte geburtshilfliche Team um Chefarzt Dr. Eckart Krapfl darauf, dass auf der Langener Station die Zahl der Geburten seit Jahren kontinuierlich steigt. Kamen dort 2005 rund 600 Kinder zur Welt, so waren es im Jahr 2011 erstmals mehr als 800 und die 900er-Marke fiel voriges Jahr. Nimmt man für das laufende Jahr den Juni zum Maßstab, für den alleine 87 Geburten zu Buche stehen, ist die Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe auf bestem Weg in Richtung vierstellige Rekordmarke.

Punkten kann die Asklepios Klinik offensichtlich mit ihrem auf werdende Mütter zugeschnittenen Betreuungskonzept vor, während und nach der Geburt. Beim sogenannten Rooming in sind Mutter und Kind rund um die Uhr zusammen. Der „Storchen-Parkplatz“ – reserviert für werdende Eltern – und nicht zuletzt die komplette medizinische Infrastruktur der Klinik in Hinterhand sind weitere Pluspunkte. (hob)

Die schönsten Baby-Bäuche

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare