Die Welt der dünnen Reifen

Bildband von Fotograf Rainer Kraus

Langen - Radprofis, Trainer und Mechaniker – sie alle porträtiert der frühere Langener Rainer Kraus für seinen neuen Foto-Band. In „Die Welt hat Pedale“ stellt er 58 Personen aus der Welt des Radsports vor und gibt ungewohnte Einblicke in eine faszinierende Szene.

Kraus’ Fotos ergänzen die Illustrationen von Blaha und geben so ungewohnte Einblicke auf Profis wie Hanka Kupfernagel.

Profi-Radsport ist spannend, elegant und kämpferisch, manchmal auch schmerzvoll und entmutigend. Es wird gerast, gebummelt, geschoben, ritterlich geholfen, aber auch getäuscht, geprügelt, gejubelt und geweint. Diese Facetten des Radsports fängt Rainer Kraus, der den Großteil seines Lebens in Langen verbracht hat, in seinem neuen Bildband ein. Der Fotograf hat sich unter „Blende 13“ einen Namen gemacht, als er Anfang der neunziger Jahre bekannte und weniger bekannte Menschen aus der Stadt fotografierte und sie von sich erzählen ließ. Daraus entstanden die „Gesichtspunkte“-Ausstellung und ein gleichnamiges Fotobuch.

Nun hat Kraus, der selbst dem Radsport frönt, diesem Thema sein neues Buch gewidmet. Das zusammen mit dem Illustrator Rudolf A. Blaha gestaltete Werk trägt den Titel „Die Welt hat Pedale – und Freunde, die sie treten“. Darin porträtiert Kraus fast 60 Protagonisten der Szene und bietet spannende und seltene Einblicke in die Welt der schnellen dünnen Reifen. Der 1962 geborene Fotograf hat unter anderem Zweiradgrößen wie John Degenkolb, Tony Martin, Jan Ullrich, Marcel Kittel und Hanka Kupfernagel vor seine Kameralinse bekommen.

Froome gewinnt Tour de France, Greipel die letzte Etappe

Die Welt hat Pedale, Delius Klasing, 160 Seiten, 29,90 Euro

Aber auch Amateure, Fans, Funktionäre, Trainer und Mechaniker stellt Kraus im Bildband vor und bringt dem Betrachter unterschiedliche Persönlichkeiten der Radsportszene, ihre Leidenschaften, Geschichte und Anekdoten näher. Der Bildband spannt den Bogen vom Sport zur Kunst. Die Fotografien von Kraus, der heute in Ingelheim am Rhein lebt, werden aufgewertet durch Illustrationen von Blaha, die die jeweilige Person näher charakterisieren. So zeigt eine Zeichnung die erfolgreichste deutsche Radsportlerin Hanka Kupfernagel beim Beachvolleyball, denn dabei könne sie am besten entspannen.

Die Bilder haben Kraus und Blaha schon im Auto- und Technik-Museum Sinsheim und anlässlich des Radrennens Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt ausgestellt. Zum Start der Tour de France 2017 werden sie im Düsseldorfer Rathaus zu sehen sein. Der Bildband soll zur Frankfurter Buchmesse im Oktober erscheinen. jrd

Rubriklistenbild: © p

Kommentare