Ab dem Wochenende

Einseitige Bahnstraßen-Sperrung bald passé

+

Langen - Zum Ende dieser Woche ist Schluss mit der einseitigen Sperrung der unteren Bahnstraße. Zwei Monate lang wurde der Bereich vor dem Tedi-Markt nach dem Vorbild des Areals vor dem Kaufhaus Braun und der Volksbank umgestaltet.

Um die Bauarbeiten auf dem etwa 80 Meter langen Abschnitt zwischen der Elisabethen- und der Annastraße zu bewerkstelligen, hatten Autofahrer das Nachsehen. Sie mussten den jeweiligen Gegenverkehr per Ampelschaltung passieren lassen. Nach den Worten von Roland Sorger, Pressesprecher der Stadt, ist das Bauvorhaben sowohl im Kosten- als auch im Zeitrahmen geblieben. Bald werden noch eine Sitzbank und Baumscheiben angeliefert. (red)

Kommentare