Demnächst Einbau in der Stadtkirche

Fenster als Kunstwerke

+
Eines der beiden Tauffenster ist schon zum Einbau bereit, das zweite (kleines Bild) bereits in Teilen fertiggestellt.

Langen - Der Einbau der neuen Schreiter-Fenster in der Stadtkirche rückt mit großen Schritten näher. Das erfuhr eine Gruppe aus Langen nun bei einem Besuch der Glasstudios Derix in Taunusstein. Organisiert wurde die Fahrt vom Verein der Freunde der Stadtkirche.

„Ziel war es, dem ,Meister‘ bei seiner Arbeit über die Schulter zu schauen“, sagt Vorsitzender Reinhard Zincke. Erstaunt hätten die Besucher festgestellt, wie weit die Arbeiten an den neuen Fenstern der Stadtkirche gediehen sind. Eines der beiden Tauffenster ist schon zum Einbau bereit. Bei den anderen sind Teile fertiggestellt. Auch das fünfte Fenster, die sogenannte „Supraporte“ für den Eingang, ist in Vorbereitung. In einem Gespräch mit der Gruppe erläuterte Professor Johannes Schreiter die einzelnen Schritte vom Entwurf bis zur Fertigstellung. An allen Schritten ist Schreiter unmittelbar beteiligt und entscheidet letztlich über die Ausführung. Er wird dabei von einem Team von Glasmalern unterstützt. Für die Besucher aus Langen war es spannend zu sehen, welch hoher künstlerischer und handwerklicher Aufwand hinter der Herstellung der Fenster steht.

Auf dem Rückweg besuchte die Gruppe noch die Autobahnkapelle in Medenbach. Gunter Sehring machte bei seiner Führung auf die interessanten inhaltlichen Bezüge zwischen dem dortigen Schreiter-Fenster und den zukünftigen in der Stadtkirche aufmerksam. „Nach jetzigem Stand planen wir den Einbau im Oktober“, so Dekan Zincke. „Am Sonntag, 13. November, soll es dann eine feierliche Einweihung geben. Ich freue mich schon sehr darauf.“ Wer das Projekt finanziell unterstützen möchte, kann dies unter folgender Kontonummer tun: Sparkasse Langen-Seligenstadt, IBAN DE37 5065 2124 0027 0033 83. ble

Kommunion und Konfirmation: Bilder aus der Region

Kommentare