Warten auf Antworten

Festival „Frankfurt am Meer“: Absage wirft Fragen auf

+
Es darf geplanscht werden: Nachdem das Festival „Frankfurt am Meer“ erst kommendes Jahr stattfinden soll, ist am Waldsee auch von 2. bis 4. September regulärer Badebetrieb.  

Langen -  „Ohne Langen kein Frankfurt am Meer Festival“ – so stand es groß und breit auf den Plakaten. Die ersten beiden Worte können nun getrost gestrichen werden. Von Markus Schaible 

Denn es gibt zumindest in diesem Jahr gar kein Frankfurt am Meer: Die Veranstalter haben das Dreitages-Open-Air vorerst abgesagt. Aus „organisatorischen Gründen“ sei die Verschiebung ins kommende Jahr beschlossen worden, schreibt die Veranstaltungsagentur BigCityBeats aus Frankfurt in einer Pressemitteilung. Das lässt Raum für Spekulationen, die aber auch gestern bis Redaktionsschluss nicht aufzuklären sind. Die BigCityBeats-Mitarbeiter sind gerade mitten in der Vorbereitung für das Finale der Welttour von Hardwell, das am Samstag auf dem Hockenheimring stattfindet. Eine eingeschaltete Berliner PR-Agentur kündigt zwar erst eine weitere Pressemitteilung an, möchte später aber entsprechende Fragen per E-Mail eingereicht bekommen. Die Antworten werden wir nachreichen, sobald sie uns vorliegen.

Themenseite zum Langener Waldsee

Bei der Großveranstaltung unter Mitwirkung der Radiosender hr3 und YOU FM sollten vom 2. bis 4. September Stars wie Gestört aber Geil und Madcon sowie zahlreiche DJs auftreten; zudem war ein Wasserfeuerwerk geplant. Wann genau das Open Air nächstes Jahr stattfinden soll, war ebenfalls nicht zu erfahren. Bereits gekaufte Tickets können an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden; sie behalten aber ihre Gültigkeit für 2017.

Rock am Langener Waldsee

Mehr zum Thema

Kommentare