Als Gründer erste Wahl

Schülerduo aus Langen Dritter im Bundeswettbewerb

+
Michael Linke und Julian Bergmann (rechts) haben gut lachen. Ihre Geschäftsidee überzeugte die Jury ein weiteres Mal.

Langen/Wolfsburg - Die Dreieichschüler Michael Linke und Julian Bergmann haben beim bundesweiten Wettbewerb „Jugend gründet“ von sich reden gemacht. Nun ist ihre Reise durch die Republik erfolgreich zu Ende gegangen. Von Holger Borchard 

Beim Bundesfinale in Wolfsburg setzte die Jury die Langener auf Platz drei und sprach ihnen den Sonderpreis „Jugend unternimmt“ zu. 3697 junge Menschen wetteiferten in diesem Schuljahr um den Einzug in das „Jugend gründet“-Bundesfinale. Zuerst galt es, eine Geschäftsidee zu entwickeln, danach einen Businessplan zu erstellen. Michael Linke und Julian Bergmann haben in diesem Zuge ein Konzept für einen Automaten in der Größe einer Umkleidekabine ausgetüftelt, der unbekleidete Körperteile mit Sonnencreme besprüht und dabei die Badebekleidung sauber lässt. Motto: „Lass dich vom smarten Sonnenschutz der Zukunft inspirieren.“

Weiterhin bewiesen die jungen Leute bei einer Simulation, dass sie eine virtuelle Firma mit ihren Entscheidungen und strategischen Weichenstellungen über acht Geschäftsperioden hinweg erfolgreich durch das Auf und Ab der Konjunktur führen können. Mit neun weiteren Schüler- und Auszubildendenteams stellten die Dreieichschüler am Donnerstag und Freitag in der Wolfsburger phaeno Experimentierlandschaft sich und ihre Geschäftsideen vor – das Bundesfinale war als Zukunftsgründermesse organisiert. Die 38 Finalisten aus fünf Bundesländern hatten sich als Beste der ersten beiden Spielphasen qualifiziert. Die Jury überraschten die Langener mit ihrer Geschäftsidee, spontanen Antworten und sehr guten Erklärungen rundum positiv. Fazit: „Dieses Team sprüht vor Elan.“

Der Sonderpreis „Jugend unternimmt“ beinhaltet die Einladung zur Jugend-Unternimmt.Sommerschule vom 15. Juli bis 21. Juli im Erfurt. Im dortigen Augustinerkloster werden junge Leute aus ganz Deutschland ihre Forschungsideen zu Unternehmenskonzepten weiterentwickeln und einem interessierten Publikum vorstellen. Den Siegerpreis – eine Reise ins Silicon Valley – gewann ein Quintett aus Baden-Württemberg mit der Idee für ein Zelt, das in einen Rucksack passt und dank Farbstoffzellen als unabhängiger Energielieferant Strom erzeugt.

Hautkrebs - die unterschätze Gefahr

Kommentare