Künstlerin Uschi Heusel stiftet Überschuss aus Kreiselbau

Ratte Ludwig hilft Kinderschutzbund

+

Langen/Dietzenbach - Über eine großzügige Spende aus der Kreisstadt freut sich der Kinderschutzbund Westkreis Offenbach mit Sitz in Langen: 750 Euro gab die Dietzenbacher Künstlerin Uschi Heusel, die ganz klar sagt: „Es war mir ein Bedürfnis.“

Schon viele Jahre ist die Cartoonistin, Malerin und Illustratorin dem Kinderschutzbund eng verbunden, und wann immer es ihr möglich ist, unterstützt sie dessen Arbeit. Dieses Mal stammt das Geld aus ihrem jüngsten Projekt: der Bronzefigur Ratte Ludwig, die seit Juli den Steinberg-Kreisel in Dietzenbach ziert. Die Summe setzt sich aus zwei Beträgen zusammen: Zum einen aus den rund 600 Euro, die die Aktivisten der Initiative „Bürger gegen den Ratten-Kreisel“ laut Gerichtsbeschluss des Amtsgericht Frankfurt zahlen mussten, nachdem sie die Urheberrechte von Uschi Heusel und ihrer Ratte Ludwig verletzt hatten. Dazu kommen 150 Euro, die übrig geblieben sind, nachdem Uschi Heusel Kassensturz gemacht hatte und alle Kosten rund um die berühmte Dietzenbacher Kreiselfigur bezahlt hatte.

Sage und schreibe an die 16.380 Euro an Spenden hatte sie erhalten, um das Herzensprojekt zu finanzieren. Sie selbst hat keinerlei Honorar bekommen. „Am Ende ist alles gut“, sagt Uschi Heusel – erleichtert und glücklich zugleich. Und auch die Aktiven des Kinderschutzbundes freuen sich: „Die Spende hilft uns dabei, unsere so wichtige Arbeit für die Kinder zu leisten“, sagt Vorsitzende Claudia Schneider. (ble)

Kommentare