„Komm’ lieber Mai und mache ...“

Saisoneröffnung der Apfelwein- und Obstwiesenroute

+
Premiere beim Siebenschläfer-Maimarkt: Erster Stadtrat Stefan Löbig (Dritter von rechts) gibt den Startschuss zum Frühjahrs-Stadtradeln. Blühend-Duftendes mit Heilwirkung hält Petra Heberers Kräuterstand parat – Infos gibt’s gratis.

Langen - Frühlingslieder und Ebbelwoi-Ausschank in der Wassergasse verkünden’s überdeutlich: Keiner hat Lust, noch länger auf schönes Wetter und Aktivität im Freien zu warten. Von Holger Borchard

In diesem Sinne bot der Siebenschläfer-Maimarkt, alljährlicher Saisonauftakt am hiesigen Abschnitt der Apfelwein- und Obstwiesenroute, gestern erneut ein buntes Abbild von Freizeitaktivitäten, Naturschutz und schmackhaften Produkten mit Lokalkolorit. „Komm’ lieber Mai und mache“, trällern die Gänseblümchen, die Gesangsgruppe des Obst- und Gartenbauvereins Langen. Das Publikum im Adlerhof, den der OGV als feste Maimarkt-Größe Jahr für Jahr mit Leben erfüllt, vernimmt’s mit Freude – „aber so beim Sitzen ist es doch noch recht frisch“, raunt eine Dame ihrem Tischnachbarn zu. Der Wind ist schuld; auf die Sonne ist – trotz gegenläufiger Prognose – am Maifeiertag wieder Verlass. Aber: Der Mai wird’s schon machen ...

Dass an diversen Ständen das Stöffche fließt, ist in der Stadt des Ebbelwoifests ungeschriebenes Gesetz. Der OGV bietet sogar eine Ebbelwoi-Verkostung. Nach der offiziellen Festeröffnung durch Bürgermeister Frieder Gebhardt schenkt Keltermeister Jörg Stier Siebenschläfer-Apfelwein und -Cidre aus, den er aus Äpfeln von Langener und Egelsbacher Streuobstwiesen gewinnt, und erzählt dazu allerhand Launiges rund ums Stöffche. OGV-Chef und Brunnenwirt Heinz-Georg Sehring erweitert die Palette um den Reformationsschoppen – „gekeltert am Reformationstag“.

Nachmittags wartet der Maimarkt mit einer Premiere auf: Erstmals fällt der Startschuss zum Langener Stadtradeln am Maifeiertag und damit im Frühjahr statt wie bisher im Herbst. Um 14 Uhr eröffnet Erster Stadtrat Stefan Löbig am Infostand des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs Langen/Egelsbach die Radel-Aktion im Sinne des Klimaschutzes. Dem Symbolakt lässt der ADFC Taten folgen: Um 14.30 Uhr bricht ein ansehnliches Grüppchen direkt aus der Masse der Maifest-Gasse zur ersten Tour für den Wertungsbogen auf. 15 Kilometer sind aufgerufen – ein behutsamer Einstieg.

Bilder: Ebbelwoifest in Langen

Wie üblich haben die Geschäfte in der Wassergasse einen verkaufsoffenen Sonntag organisiert. Wer mag, kann sich eine neue Brille gönnen, Kleidung oder Wolle und Strickwaren erstehen, und gleich zwei Weingeschäfte schenken am oberen beziehungsweise unteren Ende der Gasse Rebensaft aus. Etliche Vereine und nicht zuletzt die städtische Umweltberatung sorgen für Infos und Unterhaltung rund um Natur und Ökologie, Streuobstwiesen und Freizeitaktivitäten.

Langener feiern Ebbelwoifest

Kommentare