Verbot der Stadt nach Unfällen

Am Waldsee bleibt der Grill kalt

+
Am Waldsee gilt in diesem Jahr ein Grillverbot.

Langen - Das Freibad in der Teichstraße und das Strandbad am Waldsee öffnen am 14. Mai ihre Tore. Neu in diesem Jahr: Am See gilt ein Grillverbot.

Ein paar Tage müssen sich Badefreunde noch gedulden, was angesichts der aktuellen Temperaturen aber auch nicht schwerfallen dürfte: Die Saison im Strandbad und im Freizeit- und Familienbad beginnt am Samstag, 14. Mai, und damit am verlängerten Pfingstwochenende. Auf diesen Termin hat sich die Bäder- und Hallenmanagement Langen GmbH (BaHaMa) festgelegt. Zum gleichen Datum fängt im Hallenbad an der Südlichen Ringstraße die bis Mitte September dauernde Betriebspause an.

Beide Freibäder haben wieder täglich von 8 bis 20.30 Uhr geöffnet. Letzter Einlass ist um 19.45 Uhr. Witterungsbedingte Änderungen sind möglich. Nach den Wintermonaten war allerhand zu tun, um die beliebten Freizeitstätten für den Saisonstart fit zu machen. Nun liegen die Arbeiten in den letzten Zügen und der Sommer kann kommen.

Das Bad am Waldsee lockt mit einem langen Sandstrand, rund 70.000 Quadratmetern bewachter Wasserfläche, einem nach Süden ausgerichteten FKK-Bereich, vier wettkampfgeeigneten Beachvolleyballplätzen und vielfältigen Spielmöglichkeiten für Kinder. Der Kiosk offeriert wie immer Speisen und Getränke.

Außerdem bietet das Bad einen Zeltplatz, der ebenfalls ab 14. Mai belegt werden kann. Er ist vor allem bei Familien mit Kindern beliebt und besonders für kurze Campingtrips übers Wochenende geeignet. Vorhanden sind rund 80 Zeltplätze. Aus Sicherheitsgründen ist im Strandbad das Grillen ab diesem Jahr verboten. Davon ausgenommen sind nur die Zeltplatzgäste. Sie dürfen dem Vergnügen allerdings nur mit Gasgrills frönen.

Impressionen vom Waldsee

Die BaHaMa-Verantwortlichen begründen das Verbot mit Unfällen in der Vergangenheit. Badegäste hätten sich an heißer Grillkohle, die im Sand vergraben wurde, verbrannt. Zudem habe das Grillen in den Büschen des Ufergeländes und die Entsorgung glühender Kohle in den Müllbehältern und -containern zu Bränden geführt.

Erreichbar ist das „hessische Mittelmeer“ mit dem Auto, dem Fahrrad und dem Waldseebus ab S-Bahnhof Dreieich-Buchschlag (S 3 und S 4). Wer gut zu Fuß ist, kann die jeweils rund drei Kilometer lange Wegstrecke (einfach) von den S-Bahn-Halten Buchschlag oder Langen-Flugsicherung auch laufen. Die Wege führen überwiegend durch schattigen Wald. Im Strandbad gibt es etwa 800 kostenpflichtige Parkplätze, die nicht bewacht sind.

Im Freizeit- und Familienbad beträgt die Wassertemperatur 22 Grad. Die 50 Meter lange Großrutsche, eine Breitrutsche und ein Strömungskanal sind dort zeitlose Attraktionen. Zum Streckenschwimmen gibt es das 50-Meter-Becken. Ein Kinderspielplatz, Tischtennisplatten, ein Beachsoccer- und Beachvolleyballfeld bieten reichlich Raum für Aktivitäten außerhalb des Wassers. Die große Liegewiese verfügt über viele schattige Plätze. Auch an der Teichstraße bietet ein Kiosk Speisen und Getränke an. (ble)

Grillsoßen für Fleisch, Fisch und Gemüse

Mehr zum Thema

Kommentare