Jörg Steinebach spendet zum 50. Mal Blut beim DRK

Wo Wiederholungstäter gern gesehen sind

+
Willkommene Stärkung: Als Dankeschön für die Blutspender organisierte der DRK-Ortsverein mit Unterstützung des Restaurants „Himmel & Erde“ ein Grillfest. „Wir wollten mal etwas Neues bieten“, sagte Elfriede Ludwig (rechts) und freute sich, dass die Idee bestens ankam.  (c)Foto:

Langen - Krankheiten und Unfälle nehmen keine Rücksicht auf die Urlaubszeit. Doch der Bedarf an Blut muss auch in den Sommerferien gedeckt werden.

Zum jüngsten Spendetermin beim Langener DRK-Ortsverein kamen 265 potenzielle Lebensretter in die Stadthalle, 29 von ihnen ließen sich zum ersten Mal einen halben Liter Blut abzapfen. „Das ist für uns sehr erfreulich, denn so können wir die Anzahl der Spenden in Langen konstant halten und sogar weiter ausbauen“, sagt Norbert Möbius vom örtlichen Roten Kreuz. Blut gehört zu den wertvollsten Dingen, die ein Mensch geben kann. Bis heute ist es nicht gelungen, künstliches Blut herzustellen, um Leben zu retten. Sobald Menschen durch einen Unfall oder einen operativen Eingriff Blut verlieren, sind sie auf das Blut von Spendern angewiesen. Sieben regional tätige Blutspendedienste des DRK sind verantwortlich für die flächendeckende und umfassende Versorgung der Patienten. Ärzte und medizinisches Personal werden dabei vor Ort von Ehrenamtlern der jeweiligen Ortsvereine unterstützt.

Zu ihnen zählt Elfriede Ludwig, Leiterin Soziale Dienste beim DRK. Sie ist seit 46 Jahren eine feste Größe bei den sechs Langener Terminen im Jahr. 2015 kamen 1 128 Frauen und Männer. Viele sind „Wiederholungstäter“. Kein Wunder, dass Elfriede Ludwig die meisten kennt. „Wir sehen häufig dieselben Gesichter hier. Das ist sehr schön“, sagt die 78-Jährige. Rekordhalter am Montag war Jörg Steinebach, der sich bereits zum 50. Mal in den Dienst der guten Sache stellte und dafür eine Auszeichnung erhielt. Lydia Losa, Anja Nowak, Petra Reich, Monika Winter, Petra Bösser, Mirko Freygang und Michael Goldhahn wurden für die 25. Spende geehrt. fm

Blut - Saft des Lebens

Kommentare