Öffentliche Parkplätze blockiert

Ärger wegen geparkter Anhänger

Mainhausen - Das Ordnungsamt der Gemeindeverwaltung Mainhausen registriert vermehrt Beschwerden über abgestellte Anhänger auf öffentliche Parkplätzen.

„Die Hänger reduzieren den ohnehin schon knappen öffentlichen Parkraum und sorgen immer wieder für Ärger in der Nachbarschaft. Dies soll sich künftig ändern“, sagt Bürgermeisterin Ruth Disser und kündigt verstärkte Kontrollen an. Pkw-Anhänger dürften maximal 14 Tage am Stück auf einem öffentlichen Parkplatz stehen, danach müsse der Standort „deutlich verändert werden“, erläutert die Rathauschefin den rechtlichen Hintergrund und schränkt weiterhin ein: „Auch ein tägliches Benutzen des Hängers und das abendliche Abstellen auf dem gewohnten Parkplatz ist nicht möglich, da hier keine deutliche Standortveränderung feststellbar ist.“ Dies gelte für alle Fahrzeuge, die nicht aus eigener Kraft angetrieben werden. Damit sind ebenfalls Wohnwagen, einfache Anhänger, aber auch Lastenhänger gemeint.

Die Ordnungspolizei werde in der nächsten Zeit die Anhänger aufnehmen und entsprechend bei Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung auch mit einem Verwarngeld zu belegen. „Im Wiederholungsfall kann das Verwarngeld auch verdoppelt werden“, betont Disser. „Wir bitten daher darum, Anhänger aller Art auf dem eigenem Grundstück abzustellen. Parkplätze sind nicht unendlich und sollten für den tatsächlichen Bedarf bereit stehen.“ (sig)

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare