Auf der Auffahrt von der A3 zur A45

Lkw-Fahrer bei Unfall aus dem Führerhaus geschleudert

+
Bild von der Unfallstelle. Weitere Motive in der Galerie.

Mainhausen/Seligenstadt - Bei einem Unfall auf der Auffahrt von der A3 zur A45 wird ein Lkw-Fahrer aus seinem Führerhaus geschleudert und schwer verletzt. Die Autobahnauffahrt muss voll gesperrt werden.

Ein mit etwa 40 Tonnen Babynahrung beladener Kühllaster ist auf der A3 am Seligenstädter Dreieck umgekippt. Der Fahrer, ein 34 Jahre alter Mann aus Bulgarien, wurde bei dem Unfall schwer verletzt, sagte ein Polizeisprecher. Er war nicht angeschnallt und wurde bei dem Crash aus dem Führerhaus geschleudert. Lebensgefahr besteht jedoch nicht. Der Mann wollte demnach am Montagabend gegen 22.50 Uhr auf die A45 Richtung Gießen abbiegen und verlor dabei in der Kurve aus zunächst ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Lkw war vorher auf der A3 aus Richtung Frankfurt unterwegs.

Die Autobahnzufahrt war nach dem Unfall auch heute Morgen noch voll gesperrt, weil die Babynahrung umgeladen werden musste. Zudem musste ausgelaufenes Diesel aus dem Erdreich ausgebaggert werden. Wie uns die Autobahnpolizei auf Nachfrage berichtete, dauerte die Sperrung bis in den späten Vormittag. Obwohl auf der Tangente zur Autobahn 45 wenig Verkehr herrschte, rechnete die Polizei mit Behinderungen im Berufsverkehr. Bei dem Unfall ist laut Polizei ein Schaden von über 200.000 Euro entstanden. Weitere Verkehrsteilnehmer waren nicht am Unfall beteiligt. dr/dpa

Lkw-Unfall auf der Auffahrt zur A45: Bilder

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion