FPV Drone Race

Drohnen fliegen um die Wette

Mainhausen - 60 Drohnen-Piloten aus elf Nationen treten am Wochenende 30. April/1. Mai in Mainhausen zu einem Rennwettbewerb an.

Das FPV Drone Race findet am Sportgelände des SV Zellhausen an der Mainflinger Straße statt und bietet nach Angaben des Veranstalters Dominik Roch aus Hainburg in Europa bisher Einzigartiges: Auf einer Video-Wand sehen die Zuschauer Bilder aus der Drohnen-Perspektive und fliegen gleichsam mit durch den Hindernisparcours. Drohnen-Rennen waren laut Roch zuerst in den USA populär und gelten dort als neuer E-Trendsport. Inzwischen wachse die Fangemeinde in Europa. Geflogen wird mit Hochgeschwindigkeits-Drohnen, die - vom Piloten mit Hilfe einer Videobrille gesteuert - auf einer abgesteckten Rennstrecke durch Hoch- und Tieftore, Slalomstrecken und Durchlässe rasen. Die in Zellhausen abgesteckte Fläche umfasst laut Roch zwei Fußballfelder.

In den Wettbewerb gehen am Samstag internationale Spitzenpiloten aus Deutschland, den USA, Neuseeland, Österreich, den Niederlanden, England der Schweiz, Belgien, Luxemburg, Dänemark und Litauen. Auf 60 Starter sei das Feld aus logistischen Gründen beschränkt - angemeldet hätten sich fünfmal so viele. Der Hainburger sieht Potenzial: Ziel sei, die noch junge Sportart „mittelfristig in ein attraktives und vermarktbares Event-Format zu integrieren“.

Gestartet wird am Samstag in Vierer-Gruppen. Nach einem KO-System werden die 32 Schnellsten ermittelt, die am Sonntag um 13.15 Uhr zur Endrunde antreten. Zur Unterhaltung der Zuschauer gibt es zwischendurch Kunstflug-Vorführungen, eine Showeinlage mit Modellhubschraubern und am Samstagabend eine Openair-Party. Der Eintritt ist frei. (rdk)

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare