94 Kinder tummeln sich eine Woche im Zellhausener Zirkus „ZappZarap“

Leidenschaft unter der Kuppel

+
Viel Applaus gab es für die 94 Mädchen und Jungen, die sich bei zwei Shows im Zirkus „ZappZarap“ präsentierten.

Zellhausen - Sechs Tage machte der Zirkus „ZappZarap“ in Zellhausen Station. 94 Kinder tummelten sich im großen Zelt und bereiteten sich auf ihren großen Tag vor, an dem sie das Einstudierte vor Publikum präsentieren durften.

Am ersten Tag trafen sich um die Mittagszeit zunächst einige Helfer, um das Zelt aufzubauen. Da es aber nicht so viel Unterstützung wie in den vergangenen Jahren gab, dauerte die Aktion länger als üblich. Doch am frühen Abend stand das weithin leuchtende rotblau gestreifte Zelt fix und fertig bereit und wartete auf den Beginn der Zirkuswoche der Gemeinde Mainhausen am nächsten Morgen. Pünktlich um 10 Uhr herrschte großes Gewimmel auf dem Festplatz. Insgesamt hatten sich 94 Kinder zu der Zirkuswoche angemeldet, die mit zwei Shows endete. Mit viel Spaß starteten die Mädchen und Jungen und konnten erst mal einiges ausprobieren. Dazu gehörten Jonglage, Trapez und Vertikaltuch, Fakire und Feuerteufel, Clownerie und Akrobatik, Laufen auf großen Kugeln und Balancieren über ein dünnes Drahtseil. Es wurde alles geboten, was in einem Zirkus zu finden ist.

Die Kinder entschieden sich für einen Bereich und bereiteten sich konzentriert auf den Auftritt vor. Dazu gehörte auch, das bereits einstudierte vor der Gruppe zu präsentieren. So legten die jungen Artisten die Nervosität vor den beiden großen Shows ab und gewöhnten sich an die Aufführung vor Zuschauern. Am letzten Tag, einem Freitag, stand dann die Generalprobe für die erste Show am Nachmittag auf dem Programm. Nun machte sich doch etwa Aufregung breit. Freitag- und Samstagnachmittag hieß es dann: „Manege frei – hier kommen die Zirkuskids!“ Als Motto hatten alle den Satz gewählt „Alice – Viva sua Paixao“(Lebe deine Leidenschaft), eine Mischung aus der Neuverfilmung des Films „Alice im Wunderland“ und dem Motto der olympischen Spiele in Brasilien.

XXL-Galerie: Zirkus Chicana mit „Getummel in den Dschungel“

Mit dem Einmarsch aller 94 Kinder begann dann die große Zirkusshow, und die Kinder zündeten ein zweimal 45 Minuten dauerndes Manegenfeuerwerk, dass die Besucher staunen ließ, was „ihre“ Kinder innerhalb der fünf Tage gelernt und auf die Beine gestellt hatten. Das Zelt war fast ausverkauft, und die Gäste saßen dicht gedrängt auf den Sitzen und verfolgten gebannt die Vorstellung. Die zuständige Organisatorin der Gemeinde Mainhausen für die Zirkuswoche, Christiane Franzel, bedankt sich bei allen helfenden Händen, die zum Gelingen beigetragen haben.

Kommentare