17-jähriger aus Mühlheim im Auto eingeklemmt

Betrunkener rast über rote Ampeln: Unfall mit drei Verletzten

+

Mühlheim - Bei einem heftigen Unfall in Mühlheim werden gestern Abend drei Menschen verletzt. Ein Beifahrer wird sogar im Auto eingeklemmt.

Ein betrunkener Autofahrer ist in Mühlheim über zwei rote Ampeln gerast und hat einen Unfall verursacht, bei dem drei Menschen verletzt wurden. Der 20 Jahre alte Mann aus Steinheim war gestern am späten Abend gegen 23.15 Uhr mit hoher Geschwindigkeit durch die Innenstadt gefahren, wie ein Polizeisprecher in Offenbach heute Morgen sagte. Nach der zweiten Ampel krachte er mit seinem schwarzen Auto in der Friedenstraße auf Höhe der Dienststelle der Polizei in die Beifahrerseite eines kreuzenden grauen Wagens.

In dem Fahrzeug wurde der Beifahrer, ein 17-jähriger Mühlheimer, eingeklemmt und konnte erst nach rund einer Stunde befreit werden. Er erlitt schwere Verletzungen. Sein Fahrer, ein 18-Jähriger aus Mühlheim, sowie der 27-jähriger Beifahrer des Unfallverursachers aus Offenbach wurden leicht verletzt. Der Unfallverursacher hatte reichlich Alkohol getrunken, bleib aber unverletzt. Die Polizei stellte einen Wert von 1,3 Promille fest. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 24.000 Euro. Zudem ereignete sich gestern Nachmittag in der Region ein weiterer schlimmer Unfall. In Obertshausen verstarb ein Radfahrer nach einem Zusammenstoß mit einem Auto.

Bilder: Betrunkener baut Unfall mit drei Verletzten

dpa/dani

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion